Mehrere Tage der offenen Tür bei der Polizei Berlin

Wenn man lange Zeit schwerkrank ist, braucht man, um wieder zu wenigstens 70 Prozent Fitness zu gelangen. In den ersten 24 Monaten meiner zweiten Krebsbehandlung bestand das Risiko, dass die Veränderungen in der Lunge auf mögliche Metastasen schließen lassen. Die Praxis, in der ich gegen Krebs behandelt werde, befindet sich in der Rathenower Straße 5 (www.onkologie-tiergarten.de). Krebs ist emotional belastend. Da es jetzt zwei Krebserkrankungen gibt, habe ich die Facebook-Seite „Das Leben mit Krebs“ angelegt. Wer Fragen zu meiner Lungenentzündung und der Gallengeschichte vom August 2017 hat, möge bitte das Campus Klinikum Virchow kontaktieren. Es gibt einiges an Fotos auf der FB-Seite zu sehen. Und ich spreche auch andere Themen an. Besonders schwierig ist die Zeit vor der nächsten Untersuchung – denn Kontrolle muss sein.

Zu den Nebenwirkungen gehört neben Fatigue oder Dauermüdigkeit auch das Chemobrain. Ich hatte in meiner ersten Krebserkrankung als Therapie sechs Chemotherapien erhalten. Auch bekam ich auch für fünf Jahre Zytostatika in Tablettenform verordnet. An meinen Webseiten arbeite ich schon länger als fünf Jahre. Ich nehme mir das Recht, wenn ich durch Zufall von einigen „Freizeitaktivitäten“ mittlerweile ehemaliger Kontakte erfahre, verärgert darauf zu reagieren, dass ich das nur per Zufall erfahre, da ich mit meinen Seiten nicht alle sogenannten Freizeitaktivitäten akzeptieren kann.

Von diesen Gutachten des medizinischen Dienstes gibt es mehrere. Tätigkeit im Callcenter bei SNT und Flexitel in 2003/2004.

Unter Berücksichtigung meiner Geschichte: müsste man nicht Zeitarbeitsfirmen wie Manpower dazu verpflichten, die Namen der Mitarbeiter monatlich mindestens qn die Ordnungsämter zu melden, damit die Klärung von fragwürdigen Fantasien zeitnah erfolgen kann?

So schwer wie das auch ist, hat es auch etwas Gutes. Man hat für einige Dinge Zeit, für die früher viel zu wenig Zeit blieb. Das gilt auch für den Tag der offenen Tür bei der Berliner Polizei. Fan der Polizei war ich schon relativ früh. Irgendwann bin ich auch die Serien „Polizeiinspektion 1“ und „Die seltsamen Fälle des Franz-Josef Wanniger gestoßen. Die Serien hatten eine magische Anziehungskraft. So zog es mich dann auch heute zur Polizei in Berlin. In diesem Zusammenhang ist hier noch der Hinweis, dass ich die Ehre hatte, dieses Buch zu rezensieren, das sich um das SEK dreht:

https://bunte-filmwelt.de/2018/09/17/sek/

Sehr spannend! Ich habe es praktisch „verschlungen“.

Hier sind einige Einblicke in die Besuche bei den Tagen der offenen Tür:

Allerdings war ich im Jahr 2016 schon einmal beim Tag der offenen Tür. 

Hier noch ein Tipp für die Kantine in der Pankstraße 29 bis 30, in der zumindest einst der Zugang auch für Außenstehende möglich war. Das Essen war sehr lecker. Außerdem bin ich seit 08.02.2020 Mitglied in einen Fitnessstudio. Man muss schon clever sein, um fit zu werden – dreimal die Woche Ausdauer und Kraft, ursprüngliches Ziel Juni 2020 fünfmal Laufband. 

Hinweis (wichtig)

Die Zuständigkeit beim Jobcenter hat bei mir gewechselt. Meine Akte wurde vor wenigen Wochen an das Jobcenter am Leopoldplatz abgegeben. Bisher war aufgrund meiner Selbständigkeit das Jobcenter in der Seydelstraße zuständig. Bei einem Verdienst von mehr als 100 Euro musste man im vergangenen Jahrzehnte eine Gewerbeanmeldung abgeben. Damit ist dann auch das Team Selbständige zuständig. Wie es mit der Abteilung in Mitte konkret weitergeht, steht derzeit nicht fest. Wie das jetzt aktuell in den anderen Jobcentern in Berlin ist, kann ich nicht sagen. Jedoch werden Jobsuchende und Selbständige nicht in einer Abteilung geführt. Allerdings bitte ich dabei auch zu beachten: Auch manches Jobcenter geht mit der Zeit und bietet zur Vereinfachung (Für Selbständige sehr hilfreich) mitunter eine App für das Smartphone an. 

Wenn ich interessante Infos erfahre, werde ich sie hier eintragen. Hinweis zu Content.de: während der Primärbehandlung meiner zweiten Krebserkrankung wurde mein Account nach 6411 abgenommenen Aufträgen geschlossen.

Begonnen mit der Arbeit an meinen Webseiten habe ich bereits vor mehr als fünf Jahren. Meine große Welterbe-Webseite hat mittlerweile eine Umfang von über 1280 Seiten und soll in Verbindung mit gemeinden-und-staedte.de noch weiter wachsen. Ich kann also gar nicht alles mitbekommen, was geschieht. Ich habe mir auch nie etwas dabei gedacht, wenn ich meine Oma (Foto meine Oma und meine Mutter) besucht habe.

Im Sommer 2019 schaute ich mir mal das an, von dem mur ein ehemaliger Kontakt erzählte, dass das so toll sei – man stand auf dem Alex und wollte mit den Leute über Gott reden. Bitte was geht da ab habe ich nur noch gedacht. Durch mein Chemobrain bin ich nicht so reaktionsschnell. Als im Frühjahr 2020 Bilder zeigten, wie lange das schon geht (oh je, offenbar länger wie vier Jahre), habe ich erschrocken sämtliche Kontakte abgebrochen, da ich auch nicht weiß, um was es bei diesen gesprächen auf einem zentralen Berliner Platz geht und schaue auch online keine Gottesdienste. Solche Aktivitäten lassen sich mit meinen Webseiten nicht verbinden und auch nicht mit direkten und indirekten Kontakten. Inzwischen bietet sich aktuell bei meinen Webseiten das folgende Gesamt-Bild:

http://deutsches-welterbe.de/deutschland

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-baden-wuerttemberg

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-berlin

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-brandenburg

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-hansestadt-bremen

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-hamburg

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-hessen

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-mecklenburg-vorpommern

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-niedersachsen

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-nordrhein-westfalen

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-saarland

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-sachsen

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-sachsen-anhalt

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-schleswig-holstein

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-thueringen

Es gibt auf einigen Webseiten von mir auch eine Aufstellung über die Ortsteile, die zu Berlin gehören. Besonders wichtig ist dies bei Treptow:Köpenick: https://bunte-filmwelt.de/berlin-ortsteile/

Als Link vielleicht auch interessant:

https://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/der-amerikanische-doppelkontinent/die-welterbestatten-in-nordamerika/die-bundesstaaten/

http://musikwelt.eu

http://schwedisches-welterbe.de

http://modellbahnzauber24.de

Mit vielen Infos zu Fahrscheinen, meinen Monatskarten in Form vom Berlin-Ticket S seit November 2017 und auch einigen anderen Fahrschein-Mustern von mir als Nachweis – Kaufpark Eiche ist über Haltestelle Teupitzer Straße in Berlin erreichbar  – die Mehrwertaktion vom VBB vom September 2020 galt auch am 22.09., dem autofreien Tag. Derzeit wird an einem Angebot für den 22.09.2021 gearbeitet, wie der VBB über Twitter bekannt gab. Leider wird ja allzuoft eine Schublade aufgemacht. Dann hat man selber natürlich das Problem, da wieder rauszukommen. Also poste ich auch an dieser Stelle erneut gern ein paar Bahn-Tickets. Mal schauen, ob diese Tickets immer noch ignoriert werden. Auf meiner Webseite modellbahnzauber24.de habe ich eine Seite mit einer Auswahl von Fahrscheinen zusammengestellt – nur für den Fall, dass man mir etwas schlechtes unterstellen will. Auf dieser Seite sind beispielsweise auch zwei Fahrscheine nach Grimma zu finden. (Ich hoffe, dass diese Person, die mir gegenüber behauptet hat, dass eine Person namens …. genauen Einblick bei mir hat, begreift,  dass sie möglicherweise belogen wurde – Wiederholung:  übrigens die Mehrwertaktion vom VBB galt auch am 22.09.2020. Bild 2 zeigt dies ganz deutlich.

http://modellbahnzauber24.de/besondere-bahnfahrten


http://bunte-filmwelt.de

Online seit August 2018 – seit August 2019 schreibe ich selber wieder verstärkter Berichte. Mit über 1100 Berichten oder Rezensionen von mir und einem Kollegen sowie mit Nachweisen zu Freikarten und Hinweis zu Veranstaltungen mit freiem Eintritt – 10.08.2019 und Autogrammstunden.

Wenn nicht gerade eine Lungenentzündung (10.08.-15.08.2017) vorliegt, sind einige Termine zu Autogrammstunden auch auf meiner Webseite http://musikwelt.eu zu finden. Hinweis: Bitte Texte im Internet immer bis zum Ende lesen. Der entscheidende Name steht manchmal auch am Ende eines Textes wie beim alten Portal, an das ich meine Rezensionen zur Veröffentlichung verschickt habe. Auf meiner Filmwelt sind noch ältere Rezensionen aus früherer Zeit im hinteren Bereich zu finden. Als Muster zur Bearbeitung oder als Auftrag galt die Übersendung von DVDs wie dieser oder Bücher wie diesen:

Tipp: Deutsche Filmgeschichte, Amerikanische Filmgeschichte, Französische Filmgeschichte, Internationale Filmgeschichte

Manchmal lohnt es sich auch die Rezensionen bei google zu lesen. Manchmal werden dort sogar Arbeitsplätze bewertet.

http://gemeinden-und-staedte.de

Vorrangig Städte und Gemeinden aus den 13 Bundesländern – alternativ für die Stadtstaaten Bezirke und einige Sehenswürdigkeiten – bei Berlin habe ich mich für die Ausarbeitung von 23 Seiten entschieden, da Berlin einst 23 Bezirke hatte.

http://einkaufszentren.eu

Hinweis zu saisonalen Festen

Ich selber werde nach den negativen Erfahrungen der letzten Jahre nie wieder Weihnachten oder ein ähnliches saisonales Fest feiern. Zur Weihnachtszeit in 2020 war ich auch in keinem Gottesdienst – bin ich ja auch schon seit Monaten nicht mehr. Ich wollte sichtbar sein – leider waren meine Erwartungen zu groß. Für mich ist es immer noch schwierig, damit umzugehen, dass man gerade bei so etwas wie Krebsbehandlungen von einigen im Stich gelassen wirst. Mit zwei Krebserkrankungen und einer Lungenentzündung mit Krankenhausaufenthalt beginne ich endlich, zu akzeptieren, dass ich in Krankheit immer allein sein werde. Zu Weihnachten allerdings mit etwa fünf Euro da zu stehen, Weihnachtsessen in 2020: zwei Toastbrote, eine Tüte Eierplätzchen sowie einmal Frischkäse und von einer fremden Frau an einer Haltestelle 1 großen Becher Rote Grütze und drei Puddings geschenkt zu bekommen – das prägt einen für alle Zeiten. Wenn man an jemand Interesse hat, gibt es für mich auch keinen Grund, einen Geburtstag für wichtiger zu nehmen als die Person, an der man Interesse hat – noch dazu, wenn man weiß, dass die Person an Krebs erkrankt ist. Fazit: Ich bin nicht wichtig genug, wenn man einen Geburtstag für wichtiger hält. Aus mehreren Gründen werde ich Weihnachten nie wieder feiern.

Worüber ich aufklären kann: mein geschiedener Mann (jetzt wohnhaft im Norden von Deutschland – verheiratet 14.04.1987 bis 14.02.2002) hatte einst in einer Zigarettenfabrik in der Reinickendorfer Waldstraße wie meine damalige Schwiegermutter gearbeitet und monatlich drei Stangen Deputat in seiner Funktion als Mitarbeiter erhalten – wie auch meine dort tätige Schwiegermutter. Ich kann darüber aufklären, dass ich einige Jahre für Manpower gearbeitet habe, in einem Architekturbüro oder wo meine Personalakte im Senat zu finden ist, für die die kein Hintergrundwissen haben. Ich kann auch darüber aufklären, dass ich vom 10.08.2017 bis 15.08.2017 im Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung lag. ich kann darüber aufklären, dass ich zwei Freikarten für Veranstaltungen im Jahr 2016 gewonnen habe (einmal Fußball und einmal die Schlagerchampions) und am 10.08.2019 eine Veranstaltung mit freiem Eintritt in Essen stattfand. Ich kann darüber aufklären, dass ich am 3.3.2020 geladener Gast bei einer Veranstaltung des Bundes war (Siehe Programm unten). Ich kann auch einen anderen Punkt ansprechen, bei dem es um meine Mutter (geboren 18.01.1942) und meine Oma (01.01.1911) geht, da Facebook auch einem näher bringt, das größtenteils Fragen unwichtig sind und nur die Fantasie zählt. Meine Mutter hatte sich während ihrer drei Krebserkrankungen (1986, 1988, 1990) total im Aussehen verändert. Daher gibt es hier auch bei FB „Marina Teuscher – Familienseite“. Sie hat den Kampf gegen den Krebs bereits 1992 verloren. Meine Oma war noch zehn Jahre weiter an meiner Seite. Ich habe mir inzwischen einen Wunsch erfüllt, indem ich mir einen Familienstammbaum angelegt habe, da scheinbar Recherchen doch nicht so einfach sind. Schließlich hatte mein Vater zwei Brüder (Günter, Klaus, Peter – Peter ist Vater von vier Töchtern – wir hatten kaum Kontakt, weshalb sie auch nicht wussten, was ich beruflich mache) und eine Schwester – weitere Informationen unter myheritage.de – Marina Teuscher. Anfangs verschickte ich doch meine Rezensionen zur Veröffentlichung an ein anderes Portal. Dort hatte ich einen Kollegen namens Bernd. Für eine kurze Zeitlang hatte ich Kontakt mit meinen Cousinen. Eine davon hat den Chat-Namen ihres Mannes bei Jappy in ihr Titelbild bei FB eingetragen: Bernd. Ich habe eine Theorie, wer sich hinter Bernd versteckt. Wie auch immer: Bernd und seinen Kollegen und auch früheren Kollegen von mir wird das Verhalten meiner Cousinen nicht gefallen haben. Bei Krebserkrankungen ist niemand immer gut drauf. Chemotherapien haben auch lanfristige Nebenwirkungen. Warum mich niemand schon vor 15 Jahren oder ähnlich auf Familienzusammenhänge oder ähnlich angesprochen hat – ich weiß es nicht.

Oder dass ich mal probiert habe, den Führerschein zu machen, dies jedoch abgebrochen habe, weil mir meine kranke Mutter wichtiger war! Ich kann darüber informieren, dass es im Auguste-Viktoria-Krankenhaus ambulante Kuren zur Rehabilitation gibt. Wofür mir Argumente fehlen: Ich kann den vielen Menschen, die in ihrer Tätiigkeit durch meine Webseiten (UNESCO, Auswärtige Amt, Welterbe-Komitee…) berührt werden, nicht erklären, warum ich andere Profilbilder verwenden sollte, wenn ich zu Weihnachten hier mit fünf Euro sitze, in einer Krebsbehandlung allein bleibe und es für manche wichtiger ist, in den Urlaub zu fahren und dies auch noch zu posten. Michael, die Bilder von Deinen Auftritten, bei denen ich wahr, sind auf einigen meiner Webseiten verteilt. Ich hoffe, das Reisen zur nächsten Weihnachtszeit wieder möglich ist. Dann würde ich gern nach Paris fahren, da ich mit meinem damaligen Mann schon öfter Weihnachten in Paris war. Doch kann ich versuchen, für andere mit meinen Webseiten die Weihnachtszeit zu bereichern. Dies geht natürlich auch mit einer Aufstellung der Weihnachtsmärkte in den 16 Bundesländern und schaut als Beispiel so aus:

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-baden-wuerttemberg/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-baden-wuerttemberg/

Auch bei den Seiten für die Weihnachtsmärkte möchte ich den Ausbau noch weiter fortführen. Leider konnte ich ja im vergangenen Jahr nicht wie erhofft auf eine Entdeckungsreise durch einige Weihnachtsmärkte gehen. Es gibt auch bereits Aufstellungen von Weihnachtsmärkten für den internationalen Raum. Zum durch Corona aufgetretenen Rückstand in der Bearbeitung sage ich jetzt nichts mehr. Durch Corona gibt es noch vieles aufzuarbeiten. Einige der Themen habe ich in meine Webseiten integriert. Hinweise zu meiner Berufslaufbahn gibt es am Ende der Seite mit einem Link. Doch es gilt noch eines zu beachten, um Verwechslungen zu vermeiden: Ich habe doch in den Callcentern SNT und Flexitel im Zeitraum von November 2003 bis November 2004 in der Lützowstraße 105-106 gearbeitet. Dort hatte ich einen Kollegen namens Michael, der einst bei der Bundeswehr war. Das interessante Detail wurde am 10.11.2019 in einem Podcast vermittelt, als der Bundeswehr zum Geburtstag gratuliert wurde. Diese hat nämlich am 12.11. Geburtstag. Ich habe den Geburtstag der Bundeswehr ein bisschen auch bereits in meine Welterbe-Webseite eingearbeitet.  

Allgemeines: Während meiner ersten Krebsbehandlung habe ich unter anderem sechs Chemotherapien erhalten. Die Auswirkungen neben kompletten Haarausfall vom sogenannten Chemobrain haben auch mich getroffen. Nachdem ich Anfang März 2020 durch das Posten einiger Erinnerungen ein endgültiges Bild von Kirchenkontakten erhalten habe, trennte ich mich umgehend von diesen Kontakten. Ich schaue weder online Gottesdienste noch besuche ich sie real.

https://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/arztpraxen/

Auf meiner Webseite „http://modellbahnzauber24.de“ sind unter die „Die BVG und die Bahn“ meine Monatskarten zu finden. Im Artikel sind auch die Regeln für die Nutzung vom Berlin Ticket S zu finden. Am 1.1.2020 wurde der neue Anschlussfahrschein für das Tarifgebiet C in Form einer Tageskarte eingeführt. Man braucht nur noch einmal entwerten und hat durch die Tageskarte keinen Zeitdruck mehr, das alle zwei Stunden ein neuer Fahrschein gekauft werden muss. Dort auf dieser Seite gibt es auch noch andere Tickets wie für die Tickets für das Gesamtnetz von Berlin und Brandenburg zu 22,00 Euro. Hier ein Musterticket:

Eine Anpassung an den aktuellen Stand auch im Hinblick auf Jobcenter folgt.

Meine Welterbe-Seite hat einen Umfang von mehr als 1.280 Seiten. Dort gibt es auch Informationen zu meinen Krebserkrankungen. Außerdem gibt es bereits viele Kurzbeschreibungen zu den derzeit 1.121 Welterbestätten der UNESCO. Deutschland hat im Moment 46 Welterbestätten. Diese verteilen sich auf 167 Länder. Ich habe auf einigen Städteseiten Fahrscheine eingefügt – Beispiel Landeshauptstadt München, Essen, Stralsund, Duisburg, Hamburg, Magdeburg.

https://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/offene-vermoegensfragen-deutsche-geschichte-aus-einer-anderen-sicht/

Hinweis zur Veranstaltung am 3.3.: Im Februar hatte ich das Pech mit diesen Kirchenkontakten noch nicht richtig realisiert. Seotechnische Maßnahmen konnte ich auch noch nicht einrichten. Leider hatte ich mich zu der Veranstaltung am 3.3.2020 um eine Teilnahme beworben und wurde eingeladen.

Aufgrund der Ereignisse in den letzten Jahren wird sich eine solche Teilnahme nicht wiederholen.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2018 bis 2030