Deutsche Filmgeschichte Teil 27

Ein Blick auf die Serie „Ein Herz und eine Seele“

Es handelt sich um eine Serie, die in zwei Staffeln präsentiert wurde. Im Mittelpunkt bei dieser Serie steht die Familie Tetzlaff und ganz besonders Alfred Tetzlaff, der bald seinen Spitznamen „Ekel Alfred“ erhalten hat. In den Jahren von 1973 bis 1976 hat die Serie auf ungewöhnliche Weise die Fans in ihren Bann gezogen. 

Wie alles begann

Der Tag ist beendet, sodass Alfred – Ekel Alfred – sich auf dem Weg nach Hause befindet. Zu Hause bietet sich ihm ein Bild, dass nicht ganz seinen Vorstellungen entspricht. Weder Else noch die Kinder sind da. Erst recht nicht gibt es keine Spuren vom Essen auf dem Tisch. Damit ist allerdings auch niemand anwesend, an dem er seine Wut auslassen kann. Ihm bleibt nichts über, als zu warten.

Die Besetzung

Alfred Tetzlaff – Heinz Schubert

Else Dorothea Tetzlaff geb. Boteführ

Elisabeth Wiedemann – Staffel 1

Helga Feddersen – Staffel 2

Rita Graf geb. Tetzlaff – Hildegard Krekel

Michael Graf – Diether Krebs – Staffel 1

Klaus Dahlen – Staffel 2

Präsentiert wurden Staffel 1 mit 21 Folgen und Staffel mit 4 Folgen.

Eine Serie, in der das Herz ganz oft auf der Zunge getragen wird und sich schöne abwechslungsreichere Sehenswürdigket