THEMA FREIKARTEN

In einer Zeit, in der Corona ziemlich viel lahmlegt, können sich vielleicht zuständige Personen bei Bedarf auch mit einem Thema oder mit Fragen beschäftigen, auf die ich noch keine Antwort fand. Es geht um das Thema „Verlosungen von Freikarten“ für große Veranstaltungen oder um „Veranstaltungen mit freiem Eintritt“. Das gab es jedenfalls vor Corona. Es sind oft Veranstaltungen, bei denen man leicht im Fernsehen zu sehen ist. Doch wissen eine Vielzahl von Menschen nicht, wenn sie vielleicht jemand bekanntes entdecken, auf welchem Wege man den Zugang zu der Veranstaltung erhalten hat. Als Gewinner von Freikarten oder als Besucher von Veranstaltungen mit freiem Eintritt mache ich mir nichts daraus, ob ich dann im Fernsehen zu sehen bin. Ich weiß ja, dass ich einen berechtigten Zugang zu der Veranstaltung habe. Die Frage ist, was machen eventuell andere daraus, die nicht wissen, dass dies einwandfrei entstanden ist. Und wie kann manch andere eventuell dazu bewegen, dass sie Erkundigungen dazu einziehen, ob sich um Veranstaltungen mit freiem Eintritt handelt? Es folgen drei Beispiele, die hoffentlich verdeutlichen, was ich meine.

In diesem Zusammenhang ist zu beachten, um Verwechslungen zu vermeiden, dass es in Deutschland derzeit noch immer durch den Ausfall der geplanten Tagung des Welterbekomitees im Sommer 2020 46 Welterbestätten gibt. Weltweit gibt es derzeit sogar 1.121 Welterbestätten bei der UNESCO.