Filme mit Gebärdensprache

Eine beliebte Tradition in der Adventszeit und an den Weihnachtstagen stellt das Anschauen von Märchenfilmen und Weihnachtsfilmen dar. Dabei wird jeder seine eigenen Favoriten haben. So gibt es beispielsweise die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, die mehrfach verfilmt wurde und auch als Musical zu begeistern weiß. Einer der meiner Meinung nach schönsten Weihnachtsfilme stammt aus dem Jahr 1946. Es ist der Film „Ist das Leben nicht schön?“ mit James Stewart in der Hauptrolle, der einem Engel zu seinen Flügen verhilft.

Großer Beliebtheit erfreut sich natürlich auch die Geschichte „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Auch in diesem Jahr wird die Geschichte unzählige Menschen vor den Fernsehern erfreuen.

Jetzt ist die Geschichte noch mehr Menschen zugänglich. Schließlich gehört der Film zu einer Reihe von über 50 Märchen oder Filmen, die jedoch auch mit Gebärdensprache zu sehen sind. Viel Vergnügen beim Anschauen des Filmes.