Deutsche Filmgeschichte Teil 17

Wenn es um die Filmgeschichte geht, darf einer der ganz großen Schauspieler nicht fehlen. Es handelt sich um Herbert Köfer.

Zu sehen war er in unzähligen Filmen im Fernsehen und im Kino. Eine der Reihen, in der er viele Fans fand, ist die über Maxe Baumann.

Seine umfangreiche Kinokarriere begann bereits im Jahr 1951 mit dem Film „Die Sonnenbucks“. Grundlage dafür war ein Schauspiel vom Schriftsteller Leon Kruczkowski, der aus Polen stammt. Deutlich wird seine Arbeit auch an den Hörspielen, in denen er den unterschiedlichsten Charakteren seine eindrucksvolle Stimme geliehen hat. Unter den Auszeichnungen befindet sich die Ernst-Schneller-Medaille in Gold.

Aktuell wurde er im Jahr 2020 mit der Goldenen Henn e für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Herr Köfer – Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehre