Deutsche Filmgeschichte Teil 11

In der Geschichte des Films gab es schon früher Filme, an deren Produktion mindestens zwei Länder beteiligt waren. Dazu gehört die Sissi-Triologie, die in Ländern wie Österreich, Italien und Ungarn produziert wurde.

Unter den weiteren Werken ist ein Film zu finden, bei dem Deutschland und Ungarn im Mittelpunkt stehen. In den Hauptrollen bei diesem Film sind Lieselotte Pulver und Gunnar Möller zu sehen. Sie spielen die Hauptrollen in dem Film „Ich denke oft an Piroschka“.

Andreas ist ein älterer Schriftsteller. Gerade ist er auf der Donau unterwegs. Da erinnert er sich an seine Jugendliebe. Diese hat er in Ungarn kennengelernt. Sein Blick fällt zurück auf das Jahr 1925. Damals hatte er die Funktion von einem Austauschstudenten. Während der Fahrt verliebt er sich in Greta. Eine Nacht hat er mit ihr in Budapest verbracht. Dann jedoch führt ihn die Reise weiter nach Ungarn zu einer Ferienfamilie. Dort lernt er Piroschka kennen und damit beginnt eine kleine abenteuerliche Zeit.