White Collar

Fünf Jahre lang haben ein Special Agent und ein Kunstfälscher in dieser Serie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Bei diesen Beiden kommt es zu einer Zusammenarbeit, obwohl der Special Agent dies ursprünglich nicht wollte. Was im Zeitraum von 2009 bis 2014 an Fällen entstand, zeigt diese Serie.

Wie alles begann

Neal Caffray ist als exzellenter Kunstfälscher bekannt. Derzeit sitzt er allerdings in einem Hochsicherheitsgefängnis ein. Noch hat er einige Monate abzusitzen. Dann allerdings flieht er plötzlich aus dem Gefängnis, was sofort Peter Burke, den FBI-Agenten sofort auf den Plan ruft. Immerhin war er es, der Neal vor vier Jahren gefangen. Allerdings reagiert er auch verwundert über den Umstand der Flucht. Er versteht es nicht, warum der sonst so kluge Neal Caffrey nicht einfach die paar Monate abgewartet hat und ein hohes Risiko eingeht So lange braucht er allerdings nicht warten, bis er die Antwort findet. Er trifft Neal in der Wohnung an, wo dieser einst mit Freundin Kate gewohnt hat – jedoch nur ihn allein. Kat ist verschwunden. Nun möchte Neal Caffrey unbedingt Kate finden, was Burke aber nicht zulassen kann. Trotzdem macht Neal dem Agenten ein Angebot, da dieser den Agenten auch kennt und weiß, wen dieser unbedingt in seine Hände bekommen möchte. Es gibt da den „fliegenden Holländer“, der international aktiv ist. Aus diesem Grund möchte er Burke seine Erfahrung zur Verfügung stellen und ihm helfen, diesen Fall abzuschließen.

Allgemeines

In sechs Staffeln präsentierten die Produzenten insgesamt 81 Folgen. Übersetzt heißt der Titel „Weißer Kragen“. Zu sehen sind in den Hauptrollen Matt Bomer und Tim DeKay.

Fortsetzung folgt