Emergency Room

Insgesamt 15 Jahre lang hat die Serie ihre Fans begeistert. Begonnen hat die Geschichte von Emergency Room im Jahr 1994. Hauptsächlich stand die Notaufnahme im Mittelpunkt, die sich in einem Lehrkrankenhaus in Chicago befand. Humorvoll, dramatisch und realistisch sind die Facetten der Serie, die den Arbeitsalltag von Angestellten des Krankenhauses zeigt. Jedoch gelten diese Facetten auch mitunter für die Darstellung des Schicksals von Patienten.

Wie alles begann

Im Mittelpunkt steht das fiktive Lehrkrankenhaus in Chicago. Dazu gehören Ärzte und Krankenschwestern mit ihrem Privat- und Berufsleben. Zwischenzeitlich beschäftigen sie sich natürlich auch mit kleineren und größeren Problemen der Patienten. Das besondere Augenmark liegt auf Ärzten wie Dr. Mark Greene, Dr. Susan Levis und Dr. John Carter, für den als Medizinstudent gerade die Arbeit in der Notaufnahme ansteht. Es könnte an diesem Tag alles fast normal wie immer sein. Doch dann bringt eine Einlieferung ins Krankenhaus alles durcheinander, da diese ein Mitglied des Teams betrifft. Auch auf einer Hochzeitsgesellschaft geht es nicht gerade friedlich zu, da der Preis für das Hochzeitsessen einige Gäste krank macht.

Allgemeines

In 15 Staffeln kam es zur Produktion von 331 Folgen. Die Folgen 1 und 331 hatten eine Länge von jeweils 90 Minuten. Der Erfolg lässt sich auch an den 381 Nominierungen und 113 Preisen messen. Davon entfielen 124 Nominierungen auf den Emmy, bei dem auch vom Fernsehoscar die Rede ist. Ferner konnte sich die Serie in einigen Bestenlisten platzieren.

Eine Top-Besetzung, 381 Nominierungen und 113 Preise sprechen eine deutliche Sprache. Die Serie war und ist Top und wird ihren Fans auch in Zukunft schöne Stunden bescheren.