Im Auge des Wolfes

Weltweit gibt es viele Naturschutzgebiete, die zum Schauen und Staunen einladen. Auch in Deutschland gibt es viele Anlagen. Teilweise zeichnen sich die Gebiete dadurch aus, dass in ihnen wiederum Regionen vorhanden sind, in denen Tiere zu Hause sind. Eine besondere Einrichtung dieser Art ist in Merzig zu finden, wo der Wolfspark Werner Freund kostenlos zum Besuch einlädt. Dort kann man während des ganzen Jahres mehreren Wolfsfamilien aus verschiedenen Gattung bei ihrem Alltag zuschauen. Allerdings gibt es eine Art von Wölfen, die dort nicht einzuordnen ist. Manchmal kann es sich um eine Spezialeinheit oder gar um Gangster handeln.

Das Team von Yanis Zeri ist klein. Allerdings sind alle Mitglieder hochspezialisiert. Aus diesem Grund ist der Name von Yanis Zeri auch der Polizei ein guter Begriff. Schließlich ist sein Intellekt äußerst scharf. Das macht ihn zu einem der gefährlichsten französischen Gangster überhaupt. Alle ergänzen sich so gut, dass bei ihnen als Aufgabe der Überfall auf Transporter im Mittelpunkt steht. Zu den Mitgliedern seiner Band gehören Franck, Nasser, Eric und sein jüngerer Bruder Amine. Sie alle sind die Menschen, denen er allein vertraut. Unter anderem rammen sie einen Transporter. Einige kostbare Blankopässe sind die Beute aus dem vergangenen Raubzug. Mit diesen Pässen wäre ein Verdienst von weit über 100.000 Euro für sie drin. Damit kann es den Mitgliedern der Bande gutgehen. Amine sieht das etwas anders, weil er mehr erreichen will. Durch ihn kommt es zum Verkauf einer der Tatwaffen. Dabei wäre es sinnvoller gewesen, wenn diese Waffe verschwunden wäre. So entsteht durch den Verkauf ein großer Ärger. Der Gruppe steht ein ganz arges Problem ins Haus. Eine andere Gang erwartet von der Gruppe, dass sie ihren Kopf riskieren. Es geht um die Erledigung von einem Drogenjob, der sehr gefährlich ist. Das Scheitern kann dabei üble Folgen haben. Nacheinander dürfen sie das kostbarste überhaupt verlieren. Sogar ihre Familien geraten in Gefahr, wenn sie sich nicht auf den Deal einlassen. Bei dem Coup sollen sie sich 80 Kilo an Drogen verschaffen. Somit bleibt Yanis und seiner Bande keine andere Wahl, wenn niemand in Gefahr geraten soll. Allerdings kommt es jetzt zu einem Coup, bei dem er auf die Hilfe von einem Sprengstoffexperten angewiesen ist. Die Wahl fällt auf Eric, wobei plötzlich nichts mehr so läuft wie geplant.

Oft haben Actionfilme eine Länge von 90 bis 100 Minuten. Dieser Film ist etwa 82 Minuten lang und besitzt während dieser Zeit einiges an Actionelementen. Das ist nicht immer gleichbleibend der Fall. Entscheidend ist hierbei auch das Spiel mit den kleinen psychologischen Effekten, auf die beim Film und in der Synchronisation geschickt gesetzt werden. Deutlich wird dies an der Forderung, den Deal einzugehen, da dies sonst unangenehme Folgen hat. Zu spüren ist dabei schon eine gewisse Spannung, die den Abend kurzweilig gestaltet. Bei dem Werk handelt es sich um einen soliden Film, der da seitens der französischen Filmindustrie präsentiert wird. (Marina Teuscher – 17.12.2017)