Schulzeit

Momentan widmet sich das Kino der Schulzeit. Aktuell ist der Film „Klassentreffen 1.0“. Das mag unter Umständen eine schöne Geschichte sein. Anders ist das jedoch mit dem Online-Stellen von Klassenfotos, was nach meiner persönlichen Meinung kein sinnvoller Weg ist. Die Begründung ist ganz einfach:

Klassenfotos spiegeln in keinster Weise die persönliche Entwicklung wieder, die Schüler nach dem Verlassen der Schule nehmen. Dies fängt schon dabei an, dass viele ihren Stil im Laufe der Jahre verändern. Auf meinem Klassenfoto aus der Oberschule bin ich mit längeren Haaren und einer Brille zu sehen. Die längeren Haare haben sich am Morgen beim frisieren als kompliziert erwiesen. Eines Tages hieß es Haare ab. Ja und dann kam die serienmäßige Entwicklung von Kontaktlinsen auf. Endlich konnte ich die Brille wieder dauerhaft absetzen. Wie das ganze aussehen kann, zeigen diese beiden Fotos:

 

Schönes Wochenende!