Die Frau des Anarchisten

Zur Zeit des spanischen Bürgerkrieges spielt der Film „Die Frau des Anarchisten“. Während Ehemann Justo sich ganz dem Kampf gegen General Franco widmet, kümmert sich seine Frau fast nur noch allein um die Kinder. Und dann verschwindet er eines Tages. Die Jahre vergehen und so glaubt seine Tochter nur noch daran, dass der Vater die gesamte Familie im Stich gelassen hat. Dabei glaubt seine Ehefrau immer noch daran, dass ihr Mann am Leben ist und eines Tages wieder auftaucht. Sie sucht so sämtliche Stellen ab, die sie kennt. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

In den Hauptrollen sind zunächst Maria Valverde und Juan Diego Botto zu sehen. Weitere Rollen wurden von Ivana Baguero, Nina Hoss und Jean-Marc Barr.
Die spanische Schauspielerin Maria Valverde feierte ihr Schauspieldebut im Alter von 16 Jahren. Für ihre erste Rolle erhielt sie zugleich den Preis als beste Schauspielerin unter den Nachwuchsdarstellern.
Argentinisch-spanischer Abstammung ist der Schauspieler Juan Diego Botto, der bereits im Alter von 5 Jahren in einer Rolle zu sehen war. Neben zahlreichen Kinofilmen war er unter anderem in der Fernsehserie „Zorro“ zu sehen.

Durch den spanischen Komponisten Zacharias M. de la Riva wurde die Musik zu dem gleichnamigen Film geschrieben. Er hat dabei eine geschickte Mischung zwischen den historischen Themen erreicht. Im Soundtrack hat er einzelne Sequenzen geschickt initiiert, so dass eine spannende Geschichte aus dem Soundtrack entstanden ist. (Marina Teuscher – Juni 2009)