Ellerbeck

Die Düsseldorfer Schauspielerin Cordula Stratmann ist neben ihrer Arbeit als Komikerin auch als Moderatorin und Schriftstellerin bekannt. Begonnen hat ihre Arbeit in der Reihe „Zimmer frei“, die in den Jahren 2000 bis 2008 präsentiert wurde. Nach weiteren Arbeiten  und einigen Serienauftritten kam der ganz große Durchbruch in der Serie Schillerstraße. Produziert wurden diese Folgen im Zeitraum von 2004 bis 2007. Es folgten die unterschiedlichsten Serien und Auftritte wie zum Beispiel bei „Danni Lowinski“. Nun hat die Serie Ellerbeck auf DVD Premiere, in der sie sich wieder von einer anderen Seite zeigt.

Mit einigen Freunden ist Sabine auf dem Weg, um eine Aktion gegen eine Schweinemastanlage zu starten. Jedoch handelt es sich bei ihr um eine Erzieherin. Das ist eine Aufgabe, bei der sie intensiv mit dem Herzen dabei ist. Nun will der Bürgermeister eine Schweinemastanlage eröffnen. Daher kommt es zur Gründung einer Bürgerinitiative, an der ihre beste Freundin Yvonne mitbeteiligt ist. Sie trägt dann auch die Leitung und soll sogar bei der Bürgermeisterwahl antreten. Doch bei einer Besprechung der Gruppe wird Yvonne plötzlich schlecht. Es stellt sich heraus, dass sie schwanger ist, weshalb sie Sabine um die Kandidatur für die Bürgermeisterwahl bittet. Wie bei Wahlkämpfen üblich, kommt es zu einem politischen Streitgerspräch, bei dem zunächst der amtierende Bürgermeister das Rennen zu machen scheint. Doch dann stellt Sabine fest, dass ihr kleiner Sohn bei dem Treffen dabei ist, das nun eine ganz besondere Note bekommt…

Diese Folgen bereichern die Serienlandschaft doch schon. Erzählt werden die Folgen teilweise aus der Ich-Perspektive. Andererseits steht dann auch wieder die Handlung im Mittelpunkt. Dabei ist es schon eine kuriose Geschichte. Eben ist Sabine noch eine einfache Erzieherin. Und dann kommt sie bei den Leuten mit ihren Reden sowie mit ihrem Engagement so gut an, dass sie auf einmal zur Bürgermeisterin gewählt wird – das sogar mit einem sehr guten Prozentwert. Das führt einem wiederum ein wenig vor Augen, dass selbst kleine Träume mitunter wahr werden, wenn man etwas darum kämpft. Zudem versteht sie einfach, wie die Leute denken. Nun erlebt sie allerdings auch, wie hart die Arbeit als Politikerin  sein kann. Dabei wollte doch eher ihre Freundin Yvonne für den Posten kandidieren. Zusammen mit den anderen Charakteren stellt Ellerbeck eine Serie dar, die durch Natürlichkeit besticht. Sehr gut gefällt die Mimik, als Sabine mit einer frohen Botschaft konfrontiert wird. Das dürfte wohl bei jedem so sein, wenn er einer unerwarteten Situation gegenüber steht. Nicht nur für die Fans von Cordula Stratmann ist die Serie daher einen Blick wert. (Marina Teuscher – 03.01.2016).

Schreibe einen Kommentar