Kopf über Wasser

In seinem Beruf hat ein Richter eine hohe Verantwortung. Allerdings werden hohe Ansprüche an ihn gestellt. Aufgrund von Artikel II der Verfassung der USA erfolgt die Ernennung durch den amerikanischen Präsidenten. Der amerikanische Senat bestätigt in der Regel die Berufung zum Richter. Handelt es sich um Richter nach Artikel III, erfolgt eine Ernennung als Richter auf Lebenszeit. Doch die amerikanischen Richter können in Abenteuer verwickelt werden. Richtig ärgerlich wird es, wenn für die eigene Position gerade eine Beförderung ansteht.

Nathalie ist mit einem Richter verheiratet. Nun sind endlich Ferien angesagt. Doch wollen sie den Zauber der Flitterwochen spüren. Dazu führt es das Ehepaar an die Küste von Maine. Dort erwartet ein Strandhaus an der Küste von Maine das Paar. Alles könnte so schön harmonisch sein.Während dieser Zeit unternimmt Nathalies Mann mit einem Jugendfreund einen Angelausflug. Dabei taucht plötzlich Kent auf. Es handelt sich um einen Ex-Lover von Nathalie. Geplant war, dass es zu einem Schäferstündchen kommt. Doch genauso plötzlich verschwindet er, da er das zeitliche segnet. War es das Schäferstündchen? Wenn der eigene Mann in Staatsdiensten tätig ist, kann dies unangenehm sein. Zudem passiert das genau in dem Moment, wo eine Beförderung ansteht. Daher muss sich Nathalie überlegen, wie sie nun Kent verschwinden lassen kann. Erst scheint das alles zu gelingen. Doch steckt Richter George richtig tief in der Geschichte drin und bekommt nun selber Angst um seine Beförderung. Plötzlich tritt er auf eine nicht ganz geschlossene Luke. Daher muss er sich einiges einfallen lassen, da seine Frau doch nicht die ganz brave ist, wie er gedacht hat. Nun beginnt das Abenteuer so richtig und sorgt für eine reißerische Stimmung.

Der Film dürfte ein Highlight für alle sein, die den schwarzen Humor mögen. Es gibt eine Vielzahl von Szenen, in denen der schwarze Humor deutlich spürbar rüber kommt. Allein schon diese schöne sarkastische Aussage, dass sich der Richter von dieser Ehe so viel versprochen hatte. Derartige Situationen gibt es  einige, die dem Film eine doch interessante Note verleihen. Beschäftigt man sich in der Vorbereitung mit dem Film, scheint er steif zu klingen. Das täuscht aber, so dass man sich schon aufgrund der hochkarätigen Besetzung einen Blick in den Film gönnen darf. Schließlich sind Cameron Diaz, Harvey Keitel und Billy Zane in den Hauptrollen zu sehen. (Marina Teuscher – 25.04.2015)

Schreibe einen Kommentar