Hurricane

In den vergangenen Jahren haben sie für viele Schlagzeilen gesorgt – Die Hurrikane. Dabei haben sie große Schäden verursacht. Es handelt sich um tropische Wirbelstürme, die im Nordpazifik sowie im nördlichen atlantischen Ozean auftreten. Bekannt sind die Stürme ebenso im Golf von Mexiko sowie im Karibischen Meer. Von einem Hurrikan wird gesprochen, wenn dieser mindestens Orkanstärke erreicht. Gleichzusetzen ist dies mit der Windstärke 12 der Beaufortskala. Besonders häufig entstehen Hurrikans in dieser Region in der Zeit vom Mai bis Ende Dezember.

Die Schäden, die von einem derartigen Phänomen ausgehen, sind sehr gravierend. Schließlich stellen schwere Niederschläge, Wellen und Windgeschwindigkeiten die Begleiter dieses Wetterphänomens dar. Mit der neuesten 4K-Technologie hat sich Andy Byatt auf die Spur des Hurrikans begeben und ganz besondere Aufnahmen mitgebracht.

Wirbelstürme der unterschiedlichsten Ausprägung werden immer wieder untersucht. Nur gewinnen die Stürme oftmals in so wenigen Stunden an Intensität, dass nur schwer vorhersehbar ist, warum sie so stark werden. Daher beschäftigen sich nicht nur Meteorologen mit der Materie, sondern auch Wissenschaftler. Sie wollen der Entwicklung eines Hurrikans auf den Grund gehen, damit sich bessere Vorhersagen treffen lassen. Dann kann auch für die Bevölkerung mehr getan werden. Mit dem ersten Teil dieser Dokumentation zeigt sich, in welchen Stadien sich ein Hurrikan entwickelt. Außerdem wird ein Einblick in die Methoden zur Vorhersage eines Hurrikans gezeigt.

Im Rahmen der Dokumentation werden die folgenden Episoden präsentiert:

Anatomie eines Unberechenbaren

Spur der Verwüstung

Stürmische Zukunft

Man mag ja nicht in einem Sturm oder gar einen Hurrikan geraten. Doch ist es überaus interessant, dass die Technologie inzwischen derartige Aufnahmen zulässt. Der genauere Einblick ermöglicht ein viel intensiveres Verständnis für das Geschehen, was im Moment eines Hurrikans abläuft. Viel wichtiger ist jedoch auch das Verständnis, was da überhaupt passiert. Es ergibt sich des Öfteren, dass ein Hurrikan schwer vorherzusagen ist. Selbst dieser Aspekt wird im Rahmen der Dokumentation berücksichtigt, was diese besonders sehenswert macht. Die Tiefe des Einblicks und des Geschehens ist schon beeindruckend. (Marina Teuscher – 13.02.2015)

Schreibe einen Kommentar