Bastian Pastewka

Bei der Goldenen Kamera handelt es sich um einen deutschen Film- und Fernsehpreis. Verliehen wird der Preis seit dem Jahr 1966 jährlich überwiegend an  Personen übergeben, die in Film- und Fernsehen aktiv sind. Im Jahr 2014 fand die 49. Verleihung am 1. Februar statt. Dabei wird jedes Jahr ein Preis für das Lebenwerk verliehen. Auszeichnet wurden in der Vergangenheit bereits Dieter Hallervorden, Mario Adorf und Alfred Biolek. Natürlich gibt es auch zahlreiche Preisträger in anderen Kategorien wie der des besten Komikers. Für das Jahr 2000 wurde Bastian Pastewka mit dem Preis ausgezeichnet. In Form des Deutschen Comedypreises erhielt er im Jahr 2013 eine weitere Auszeichnung. Verliehen wurde ihm dieser Preis auch für seine Rolle in der Serie „Pastewka“, von der jetzt die 7. Staffel auf Blu-ray erschienen ist.

Die Eltern von Anne wagen einen Schritt, den schon viele vor ihnen gewagt haben. Sie heiraten noch einmal. Dem Beispiel wollen Bastian und sie so gar nicht folgen. Es kommt dazu, dass die Hochzeit abgesagt wird. Anne will sich nun endlich dem Medizinstudium widmen, was sie schon so lange vorhatte. Das wäre ja für Bastian noch in Ordnung, wäre da nicht dieser Mann in der Lerngruppe von Anne. Es handelt sich um Jasper, der sehr attraktiv ist, was den guten Bastian sehr nervös macht. Erschwerend kommt dazu, dass er gerade recht viel zu tun hat und sich nicht um Anne kümmern kann. Zeit für traute Zweisamkeit gibt es kaum. Im mehr erscheint es ratsam zu sein, dass geheiratet wird, bevor es zu Problemen kommt.

Die Preise, die Bastian Pastewka erhält, sind völlig berechtigt. Oft verfolgt in der Wochenshow, zeichnet er sich durch ein einzigartiges Mimikspiel auch, was die Charaktere immer wieder zu sympathischen Figuren macht. Man schaut ihm immer wieder gern zu. Dies war schon damals der Fall, als er den Charakter „Ottmar Zittlau“ verkörperte. Und auch als „Brisco Schneider“ wird er vielen gut im Gedächtnis sein. Ebenso perfekt spielt er nun als Pastewka Momente des Lebens nach. Vielen wird es schon so gegangen sein, dass sie sich das Leben etwas anders vorgestellt haben als es verläuft. Er beherrscht es so gut, seine Stimmung rüber zu bringen, dass man dem Leben gar nicht böse sein kann. Vor allem sind es ja Situationen des Alltags, die bei manchem schon im Leben real vorgekommen sind. Durch Gastauftritte wie von Michael Kessler und Hugo Egon Balder bekommt die Serie noch eine sympathischere Note und wird wieder viele Fans anziehen. Gerade bei der Blu-ray liegt zudem eine exzellente Bildqualität vor, was den Spaß unterstreicht. (Marina Teuscher – 06.10.2014)

Schreibe einen Kommentar