Afflicted

Eine der wohl schönsten Reisen, die sich Menschen gönnen, ist eine Weltreise. Manche träumen nur davon, während andere sich diesen Traum verwirklichen können. Dabei gehen sie oft die unterschiedlichsten Wege, um möglichst viel von der Welt zu sehen. Oft erfolgt eine Kombination von Schiffs- und Flugreisen. Den wichtigsten Punkt dabei stellt die Planung der Reiseroute dar. Besonders zu achten sind dabei unter anderem die Sicherheitslage eines jeweiligen Landes und die Lebenshaltungskosten. Diese Kosten können sich sehr unterscheiden. Viele Hinweise sind auch den Informationsseiten des Auswärtigen Amtes zu entnehmen. Wie gründlich sich Derek und Cliff in dem Film „Afflicted“ informiert haben, ist nicht genau bekannt. Doch wollen sie auf Weltreise gehen und erleben ein ganz besonderes Abenteuer.

Schon seit ihrer Jugend sind Derek und Cliff befreundet. Nun wird langsam der nächste Schritt kommen, da der Ernst des Lebens ruft. Daher entschließen sie sich, einmal um die ganze Welt zu reisen. Sie sind sicher, dass sie bestimmt auch dabei Abenteuer erleben. Diese wollen sie ins Internet stellen. Allerdings können sie sich auch vorstellen, darüber ein Buch zu schreiben. Während sie auf der Reise sind, ist die Kamera ständig in Betrieb. Die Fahrt verläuft zunächst von Barcelona nach Paris. Dort finden die beiden den Zugang zu einer Partynacht. Es kommt zu einem One-Night-Stand. Dabei erleidet Derek einen Biss und infolgedessen eine Infektion mit einer Krankheit. Zunächst beginnt alles damit, dass er übernatürliche Kräfte entwickelt. So kann er Wände zerhauen und plötzlich eine Geschwindigkeit von über 60 Stundenkilometern auf der Straße laufen. Zunächst sieht alles noch ganz einfach aus. Doch schon bald bekommen die Fähigkeiten mehr Kontrolle über den Körper von Derek. Auch sein Geist wird bald schon von den Fähigkeiten übernommen. Doch solange Derek noch halbwegs gesund ist, wollen sie herausfinden, was mit ihm los ist. Dies soll noch geschehen, bevor er sich ganz und gar verändert hat. Es stellt sich allerdings noch eine andere Frage: Was ist mit der Frau geschehen, die Derek nicht einmal kannte? Zudem ist noch offen, was sich auf der Kamera befindet? Kann sich darin vielleicht auch die Lösung zu ihren Problemen sein?

Bei manch einem liegt das Interesse nicht ganz so sehr auf dem Genre Horror. Wenn man anfangs dann vorsichtig in den Film hineinschaut, vermutet man wesentlich mehr. Es kommen natürlich kräftige Szenen vor, bei denen es gruselig wird. Doch es könnte manchmal noch wesentlich intensiver sein. Als erster ungeschnittener Film macht der Film insgesamt einen recht ordentlichen Eindruck. Freunde des Genres werden mindestens auf ihre Kosten kommen, auch wenn es vielleicht nicht zu einem Bestseller reichen mag. (Marina Teuscher – 22.09.2014)

 

Schreibe einen Kommentar