Need for Speed

Beim NASCAR handelt es sich um die National Association for Stock Car Auto Racing. Genauer gesagt wird hier von einem großen amerikanischen Motorsportverband gesprochen, der seinen Sitz in Daytona Beach in Florida hat. Einst durften nur Großserienfahrzeuge mit modifizierter Bauweise dort eingesetzt werden. Mittlerweile kommen Rennfahrzeuge zum Einsatz, die mit Tourenwagen-Silhouetten ausgearbeitet sind. Von der NASCAR werden drei Rennserien betrieben, die landesweit ausgetragen werden. Außerdem gibt es noch einige regionale Rennserien, die die Zuschauer in ihren Bann ziehen. So manch ein Fahrer der NASCAR hat schon so einige Abenteuer erlebt, wie beispielsweise auch Dino Brewster in dem Film „Need for Speed“. Als Termin für die Veröffentlichung ist der 9. Oktober vorgesehen.

Leicht ist die Zeit für Tobey nicht. Schließlich ist sein Vater gestorben. Zudem ist da noch die Werkstatt, die er von seinem Vater übernehmen will. Seine berufliche Erfüllung findet Tobey Marshall nämlich als Mechaniker. Zugleich handelt es sich bei ihm um einen Fan der Musle-Cars. Außerdem ist er illegal als Street-Racer unterwegs. Das Leben scheint also doch recht gut für ihn zu verlaufen. Doch da ist noch Ex-NASCAR-Rennfahrer Dino Brewster, der eine recht arrogante Haltung an den Tag legt. Es kommt zu einer Zusammenarbeit von Tobey und Dino. Allerdings bedeutet dies auch einen Haufen von Problemen. Als es zu einem Kräftevergleich kommt, geht das gründlich schief.  Dabei will Tobey doch seine Werkstatt retten. Er wird nämlich für einen Unfall verantwortlich gemacht, den ihm Dino anhängt. Daher muss Tobey für einige Jahre in das Gefängnis gehen. Da Tobey nun nicht mehr im Wege steht, kann Dino seine geschäftlichen Tätigkeiten weiter ausbauen. Es kommt jedoch, wie es kommen muss und Tobey ist eines Tages wieder frei. Dieser nimmt sich nun vor, einen Rachefeldzug gegen Dino zu starten. Doch das wird gar nicht so einfach, wie er sich das vorstellt. Schon bald hängen nämlich auch die Kopfgeldjäger und die Polizei an seinen Fersen.

Man kann doch von dem Film recht angenehm überrascht sein. Bei Need for Speed handelt es sich ja um eine Serie von Autorennspielen. Und da darf man doch durchaus schon mal geteilter Meinung sein, weil nicht alle Umsetzungen von Videospielen immer wirklich perfekt gelingen. Doch bei Need for speed ist das anders. Da erreicht die Spannung gleich von Anfang an ein recht gutes Level, auch wenn die Handlung nicht allzu gut ausgebaut zu sein scheint. Doch dieser Punkt wird durch einige schöne spannende Autofahrten wettgemacht. Insofern sorgt der Film doch für recht spannende und unterhaltsame Stunden am Abend.  Die Fans der Autorennserie und von Autorennen ala Nascar werden ihre Freude an dem Film haben. (Marina Teuscher – 24.08.2014)

Schreibe einen Kommentar