Karate Kid III

Zu den bekanntesten amerikanischen Schauspielern gehörte Pat Morita. Geboren ist er im kalifornischen Isleton und doch war er japanischer Abstammung. In den 60er Jahren war er des Öfteren als südkoreanischer Arzt in einigen Folgen der Serie M*A*S*H zu sehen. Eine der wohl bekanntesten Rollen war  Mister Miyagi in den Karate Kid Filmen. Für diese Rolle erhielt er unter anderem eine Nominierung für den Oscar. Jetzt erscheint Mitte September Karate Kid III auf Blu-ray.

Gerade erst hat Daniel erfolgreich seinen Kampf bestreiten können. So steht Cobra Kai Sensei John Kreese als Verlierer dar.  Als alle Schüler gegangen sind, macht er sich Gedanken, wie sich seine Situation wieder zum Besseren verändern kann. Daher sucht er sich Hilfe bei  Terry Silver, den er aus dem Vietnamkrieg kennt. Er erklärt sich bereit, bei der Geschichte mitzumachen. Zusammen wollen sie Daniel und Mr. Miyagi demütigen. Verstärkung findet Terry in Mike Barnes, einem Karate-Kämpfer. Dieser soll in einem Titelkampf gegen Daniel antreten. Sofern er erfolgreich ist, soll Terry einen Anteil von 50 Prozent an einem neuen Dojos erhalten. Mike erklärt sich mit dem Handel einverstanden und fängt sofort mit den Provokationen an. So wird das Bonsai-Geschäft von ihm zerstört. Außerdem werden alle Bonsai-Bäume in dem Geschäft gestohlen. Sogar Daniels Freundin Jessica trägt Verletzungen davon. Allerdings nehmen sich Daniel und Jessica vor, das Geschäft zu retten. Gelingen könnte dies mit einem Bonsai-Baum, der den Weg in die Region aus Okinawa fand. Jedoch befindet sich dieser Baum in einer Schlucht, wo die beiden gleich in das nächste Abenteuer hineingeraten. Plötzlich sind keine Seile mehr da. Dies liegt an Mike Barnes, der mit seinen Freunden die Seile hochgezogen hat. Sie verlangen von Daniel, dass er die Anmeldung unterschreibt, um den Titel zu verteidigen. Als er dies getan hat, werden Daniel und Jessica wieder nach oben gezogen. Doch Daniel steht eine ziemlich böse Überraschung bevor. Mister Miyagi will ihn bei diesem Kampf nicht unterstützen…

Schon das Wiedersehen mit Pat Morita und Martin Kove (Serienfans bestimmt von Cagney & Lacey bekannt) macht den Film ganz interessant. Wenn man sich den Film einfach anschaut, um etwas Abwechslung zu haben, so findet man eine ganz passable Handlung vor. Schon durch die Kämpfe ist für genug Spannung gesorgt. Doch in diesem Film geht es noch um einige andere Handlungsstränge, die ineinander greifen. Insbesondere wird der Fokus ja noch auf einige ältere Geschichten gelegt, da ja unbedingt Mister Miyagi gedemütigt werden soll. Dies führt zu einigen interessanten Sequenzen, die den Film ebenfalls sehenswert machen. (Marina Teuscher – 06.09.2014)

Schreibe einen Kommentar