Plush

Wer Musik macht, tut dies in der Regel aus zwei Gründen. Zum einen macht es einfach Spaß, wenn man singen kann. Andere Gründe sind dabei natürlich auch kommerzieller Hinsicht. Häufig können Rockbands dabei ganz besonders gute Verkaufsergebnisse vorweisen. In diesem Fall bekommen Sie in der Regel eine Goldene Schallplatte ausgehändigt. Überreicht wird diese Auszeichnung an Komponisten, Produzenten und an Musiker, wenn eine bestimmte Mindestanzahl von verkauften CD, LP und DVD erreicht wird. Im Rahmen dieser Verleihung kann es oft auch unter anderem zur Verleihung von Dreifach-Gold oder Fünffach-Gold kommen. Das alles sind Preise, von denen auch die Rockband Plush träumt. Schließlich gibt es doch das zweite Album, welches ein grandioser Erfolg wird. Doch der Erfolg birgt auch so seine Risiken in sich, wie auch in dem Film Plush zu sehen ist.

Ein erstes Album hat die Band Plush, deren Sängerin Hayley ist, bereits veröffentlicht. Nun folgt endlich Album Nummer 2, das sich zu einem Überraschungshit entwickelt. Das allein könnte schon Anlass zu großer Freude sein. Doch gerade Hayley kann sich so gar nicht daran erfreuen. Schließlich musste sie gerade erst den Verlust ihres Bruders verkraften. Gerade dieser hat doch zusammen mit ihr die Band gegründet. Jedoch fällt er dem Heroin zum Opfer. Nun muss für seine Position als Gitarrist ein Ersatz her. Gefunden wird dieser mit Enzo. Allerdings gibt es auch jemand, der ihr etwas Freude ins Leben zurückbringt. Es folgen die ersten leidenschaftlichen Nächte, denen bald eine andere Erkenntnis folgt. Er scheint doch leicht psychopathisch veranlagt zu sein. Plötzlich verschlimmert sich nicht nur die Lage für Haylay, sondern auch für andere Menschen in ihrem Umfeld. Und das ist nicht ohne Probleme, denn Haylay ist im Normalfall glücklich verheiratet. Eines Tages jedoch taucht Enzo bei ihr zu Hause auf, was Haylan nicht gern sieht. Sie entschließt sich, die Affäre zu beenden und muss nun zusehen, wie sich die Zeit verschlechtert.

Für die Hauptrollen wurden Emily Browning, Cam Gigandet, Xavier Samuel sowie Frances Fisher und Dawn Oliviere verpflichtet.

Präsentiert wird der Film in Deutsch und Englisch jeweils mit den Tonformaten Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1. Die deutschen Untertitel werden auf dem Bild vom Format 16:9 Anamorph 1.77:1 angezeigt. Von der FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben und von der Koch Media GmbH veröffentlicht. Der im Jahr 2013 produzierte Film hat eine Länge von etwa 100 Minuten. Neben einem Musikvideo und dem Beitrag Enzo unleashed sind außerdem der Teaser sowie der Original Kinotrailer als Bonusmaterial enthalten.

Wenn man sie auf der Bühne sieht, scheint das Leben der Rockstars doch einwandfrei und gut zu sein. Sie verdienen viel Geld und führen scheinbar ein glückliches Leben. Doch dem ist nicht ganz so, wie dieser intensive Einblick in die Welt der Rockstars zeigt. Sie erleben dabei auch so viele Höhen und Tiefen, wie es nur irgendwie geht. Das hat natürlich auch etwas anderes zum Vorteil, merkt man doch einmal mehr, dass sie auch ein Mensch mit alle Stärken und Schwächen sind. Sie erleben mitunter die gleichen Abenteuer und sehnen sich auch etwas Ruhe. Insofern sind die einzelnen Figuren mit ihren Geschichten geschickt miteinander verstrickt und bieten eine recht gute Unterhaltung für den Abend an. (Marina Teuscher 08.04.2014).

 

Schreibe einen Kommentar