Money Train

Der amerikanische Schauspieler Woody Harrelson, geboren als Woodrow Harrelson, begann in den 70er und 80er Jahren mit dem Aufbau seiner Karriere. Richtig gelungen ist ihm der Start dann mit der Serie „Cheers“, bei der er in 200 Folgen mitgewirkt hat. Zu sehen war er in den Folgen von 1985 bis 1993. Während dieser Zeit arbeitete er auch intensiv in verschiedenen Filmen mit. Zu sehen war er in Filmen „She’s having a Baby“, „Ein unmoralisches Angebot“ sowie in dem Film „Machen wir’s wie Cowboys“. Im Jahr 1995 stand er zusammen mit Wesley Snipes für den Film „Money Train“ vor der Kamera, der demnächst auf Blu-ray erscheint.

Man mag es kaum glauben, doch John und Charlie sind Brüder, wenn auch nur Adoptivbrüder. Sie sind nämlich unterschiedlicher wie es kaum geht. Charlie hat in seinem Leben nicht unbedingt viel Glück. Das Pech scheint ziemlich an ihm zu kleben. Zudem kann er sein Temperament nicht beherrschen. Bei John sieht es ganz anders aus. Er ist sich stets seiner Verantwortung bewußt und hat ein sehr selbstsicheres Auftreten. Allerdings haben sie den gleichen Beruf. Sie sind nämlich bei der Polizei und dort gerade undercover im Einsatz. Eines Tages taucht Grace bei ihnen auf. Es handelt sich bei ihr um die neue Kollegin der beiden. Schon bald wird es zwischen den Brüdern noch unruhiger, da sich beide in Grace verlieben. Doch als würde das nicht schon genug Probleme mit sich bringen, hegen beide noch einen gemeinsamen Traum. Sie möchten nämlich einen Geldtransport überfallen. Dabei handelt es sich natürlich um einen ganz besonderen Transport. Dieser sammelt nämlich nachts die Einnahmen ein, die die U-Bahn-Stationen tagsüber gemacht haben. Der Gedanke wird umso attraktiver, da die beiden Brüder nacheinander ihren Job verlieren, obwohl John zunächst seinen Bruder von der Tat abbringen möchte. Der einstige Chef versucht das Stoppen des Zuges zu erreichen, nimmt dafür aber sogar einen Zusammenstoß in Kauf.

Zu sehen sind in den Hauptrollen Wesley Snipes, Woody Harrelson, Jennifer Lopez und Robert Blake. Die Verantwortung für die Regie lag in den Händen von Joseph Ruben.

Von der FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben und in den nächsten Tagen von Sony Pictures Home Entertainment veröffentlicht. Der im Jahr 1995 produzierte Film hat eine Laufzeit von etwa 110 Minuten.

Filme lassen sich auf die unterschiedlichste Weise betrachten. Manche analysieren Filme ganz genau und manchmal wird einfach nur wegen der Action auf den Film geschaut. Wie dem auch, es gibt Filme, die lohnen sich einfach. Money Train ist so ein Film, der das Hinschauen zweimal lohnt. Zum einen befindet sich die Action auf einem sehr guten Niveau. Andererseits fließen in einigen Szenen noch einige pikante Noten von Humor mit rein. Dies wird bekanntlich schon durch den unterschiedlichen Charakter der beiden Brüder getragen. Da kommt so einiges an netten Dialogen zustande. Wer einen Film sucht, bei dem es sich gemütlich mit Spannung und Witz entspannen lässt, der liegt mit Money Train genau richtig. Zur Bemusterung lag nur eine Pressefassung vor, so dass derzeit zum Bonus-Material keine Angaben gemacht werden können. (Marina Teuscher – 25.03.2014)

 

Schreibe einen Kommentar