Evangelion: 333

Vielen wird die Fernsehserie „Neon Genesis Evangelion“ aus dem Genre Anime ein guter Begriff sein. Die international erfolgreiche Reihe wurde im Jahr 1995 produziert. Insgesamt waren dabei 26 Folgen zu sehen, auf deren Grundlage sich weitere Projekte entwickelt haben. Daraus entstanden sind unter anderem Videospiele und Mangas. Außerdem entstanden daraus Filme wie beispielsweise Evangelion: 333 mit dem Untertitel „You can (not) redo“. Jetzt ist das Werk in einer Steelbox auf DVD veröffentlicht worden.

Da hat er stattgefunden, der Impact und ist nur doch schon wieder mehr als 10 Jahre her. Und doch ist die Menschheit von einem Problem noch nicht befreit. Es sind nämlich die sogenannten Engel, von denen sie ständig attackiert werden. Doch es gibt noch Menschen, die geborgen werden können. Dazu gehört Shinji Ikari, der in der Evangelion Einheit-01 festhing. Nun muss Shinji erkennen, dass sich die Welt verändert hat. Allerdings sind die Veränderungen nicht gerade zum Vorteil ausgefallen. Schließlich wurde die Welt das Opfer einer Verwüstung. Es kommt sogar noch schlimmer, als er feststellen muss, dass die einstmals Verbündeten sich von ihm abgewandt haben. Auch Rei Ayanami hat dies festgestellt. Allerdings gilt sie noch als verschwunden. Aus der Einheit 01 konnte sie noch nicht geborgen werden und gilt sogar noch als vermisst. Natürlich versucht sich Shinji nun an die neue Welt zu gewöhnen und lernt dabei neue Leute kennen. So trifft er auf Kaworu Nagisa, der doch sehr mysteriös erscheint. Mit ihm zusammen will er nach Rei suchen. Es bleibt nicht aus, dass sie auch ein paar Dinge erfahren, die schlimm sind und schlimmes erahnen lassen.

Verantwortlich für die Regie waren bei diesem Animationsfilm Hideaki Anno und Mahiro Maeda. Präsentiert wird der Film in Deutsch und in Japanisch jeweils mit dem Tonformat Dolby Digital 5.1. Deutsche Untertitel werden auf dem Bildformat von 16:9 Anamorph 2.35:1 angezeigt. Durch die FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben und von der Universum Film GmbH veröffentlicht. Die Produktion des 91minütigen Filmes erfolgte im Jahr 2012.

Zum recht ordentlich ausgefallenen Bonusmaterial, das immerhin eine Laufzeit von 26 Minuten hat, gehört zunächst der japanische Originaltrailer. Ebenso gehören der Teaser, Promoreels und TV-Sports zu den Extras der DVD. Außerdem gehören die Beiträge EVA Extra 08 sowie Rebuild Evangelion: 333 zum Bonusmaterial. Komplettiert wird das Bonusmaterial vom Teaser für Evangelion 4.0 sowie vom 52seitigen Booklet.

Da es mit Evangelion 1.11 und Evangelion 2.22 bereits zwei Teile gibt, wird es gerade die Fans freuen, dass es nun endlich weitergeht. Dabei wird die Geschichte auch ziemlich flüssig erzählt, so dass man sich fragt, was denn noch weiter passieren wird. Schließlich kann man sich dabei auch seine eigenen Gedanken machen und dann mit der Serie in Verbindung bringen. Natürlich überzeugen auch die Charaktere mit ihrer einwandfreien Zeichnung beziehungsweise ihrer klaren Ausstrahlung. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass die Serie zum erfolgreichsten Filmmaterial gehört, was es im Bereich Anime gibt. Gerade die Fans der Reihe werden sich über diese Veröffentlichtung freuen, da diese durch die Steelbox noch eine interessantere Ausstrahlung erhält. Bis die Reihe komplettiert ist, müssen sie sich allerdings noch bis zum Jahr 2015 gedulden. Dann erst wird Evangelion 4.0 präsentiert werden. Doch jetzt ist erst einmal Teil 3 dar, der ziemlich viel Abwechslung mit sich bringt.(Marina Teuscher – 11.01.2014)

Schreibe einen Kommentar