Tickety Toc Teil 2

In der Geschichte der Uhren gibt es so einige Meilensteine, die die Welt verändert haben. Um das Jahr 1425 wurde die moderne Sonnenuhr erfunden, die mit einem Polstab parallel zur Erdachse ausgerichtet ist. Das Jahr 1510 brachte eine ganz besondere Neuerung mit sich. Peter Henlein erfand die Taschenuhr, die auch als Nürnberger Ei bekannt ist. Eines der besonderen Ereignisse fand um das Jahr 1667 statt. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Uhrmacherei in der Region des Schwarzwaldes begründet.

Außerdem zählen unter anderem die Erfindung der ersten Kuckucksuhr im Jahr 1730 und die Erfindung der Atomuhr im Jahr 1946 zu den bedeutendsten Ereignissen in der Geschichte der Uhren. Wie vielfältig die Uhrenwelt ist, erleben auch immer wieder Tommy und Tallulah in der Serie Tickety Toc, von der jetzt die nächsten Folgen auf DVD erschienen sind. Dabei bringt sie eine Fahrt in einer Art Achterbahn immer in die weitere Region um ihre Uhr, die viele Abenteuer für Tommy und Tallulah bereit hält.

Zu diesen Abenteuern gehört auch das Ausliefern eines Pakets, das an Madame Au Lait adressiert ist. Allerdings sind beide ein wenig leichtinnig, so dass das Paket plötzlich in der Stadt unterwegs ist. Plötzlich hat sich die Welt etwas verändert. Es ist nämlich jetzt das Paket, dem die Kinder hinterher rennen müssen. Es wird allerdings einige Zeit später noch turbulenter. Madame Au Lait hat etwas zu erledigen. Daher sind die beiden allein. Nun entschließen sie sihc dazu, dass sie einen Kuchen backen wollen. Alle Zutaten sind zwar da, werden aber nicht ganz so korrekt eingesetzt.

Folge 5          Päckchen-Zeit

Kuchenback-Zeit

Folge 6          Laubhark Zeit

Verkleidungs-Zeit

Folge 7          Foto-Zeit

Hilf einem Freund-Zeit

Folge 8          Modellbau-Zeit

Pieps-Küken-Zeit

Erneut hat bei diesen Folgen Gil Hoon Jung Regie geführt.

Natürlich können die Foilgen in Deutsch angeschaut werden. Die FSK gab auch diese Folgen ohne Altersbeschränkung frei, wobei die anschließend Veröffentlichung durch FM Kids erfolgt ist.

Insgesamt warten auf die Kinder recht witzige 90 Minuten, die im Jahr 2012 produziert worden sind. Wieder können die Kinder einige wichtige Informationen lernen, die sich zum einen rund um die Uhren drehen. Sie lernen allerdings auch, wieviel Wert es haben kann, wenn Abenteuer zusammen bestanden werden. Das kann einander ziemlich stark machen. Es wird den Kindern aber auch vermittelt, dass es manchmal wichtig sein kann, wenn man auf die Eltern in dem Alter noch hört. So machen die Folgen Spaß und sind auch nicht zu lang, so dass die Kinder nicht ungeduldig werden können. (Marina Teuscher – 13.12.2013).

 

 

Schreibe einen Kommentar