Liebe machen kann man lernen

In einer Beziehung gibt es viele schöne Momente, doch auch leider mitunter einige schwere Stunden, die bewältigt werden müssen. Es müssen unzählige Fragen geklärt werden, was anschließend oft Entscheidungen hervorruft. Dies geht nicht immer einfach ab. Mitunter tauchen Fragen auf, wie man beispielsweise etwas den Kindern erklärt oder wie wichtig die Kommunikation gerade in einer Beziehung ist. Mit der Serie „Make Love“, die jetzt auf DVD erschienen ist, werden diese und einige andere Fragen geklärt.

In der ersten Folge geht es um das sensible Thema „Was ist guter Sex?“. Vor allem stellt sich dabei auch die Frage, was eigentlich zu machen ist, wenn plötzlich die Beziehung nicht mehr funktioniert. Mitunter bleibt auch in der Hektik des Alltages gerade der Sex auf der Strecke. Dabei taucht dann Ann-Marlene Henning auf, bei der es sich um eine Paartherapeutin handelt. Sie hilft Paaren und tritt auch mit den Menschen auf der Straße in Kontakt. Außerdem klärt sie noch über viele weitere Fragen auf.

Enthalten sind auf den beiden DVDs die folgenden Episoden:

Disk 1

01      Was ist guter Sex?

02      Wie sag ich’s meinem Kind?

03      Liebe allein oder zu zweit?

Disk 2

04      Wenn unten nicht macht, was oben will

05      Sex ist Kommunikation

Zu sehen ist in den Folgen Ann-Marlene Henning. Die Regie lag in den Händen von Jan Tenhaven. Komponiert wurde die Musik von Nils Kacirek und Jörg Hochapfel.

Die in Deutsch präsentierten Folgen besitzen das Tonformat Dolby Digital 2.0. Hinsichtlich des Bildesist das Format 16:9 Anamorph 1.77 gegeben. Von der FSK wurden die Folgen 12 Jahren freigegeben. Produziert wurden die Folgen mit einer Länge von 225 Minuten im Jahr 2013.

Es ist mal wieder ein ganz sensibles Thema, mit welchem man sich in dieser Dokumentation beschäftigt. Da ist natürlich immer wieder die Frage, ob es ein Zuviel oder ein Zuwenig bei dieser Dokumentation gibt und ob manche Themen überhaupt immer wieder in Dokumentationen auftauchen sollten. Hier heißt es, das richtige Maß zu finden. Das ist in den Folgen recht gut gewahrt worden. Vor allem gibt es dabei auch ein paar wertvolle Tipps, wie man sich in einigen heiklen Situationen verhalten kann, die eine besonders große Sensibilität erfordern. Allerdings sollte auch darauf verwiesen werden, dass man Themen doch vielleicht etwas individuell anzusehen sind. Unter Umständen wird beispielsweise die Frage „Was ist guter Sex?“ doch ziemlich unterschiedlich beantwortet. Insofern kann man für die DVDs schon eine Empfehlung aussprechen, damit viele Möglichkeiten ausgenutzt werden, dem Privatleben im heutigen hektischen Alltag ein konstantes Flair zu verleihen. (Marina Teuscher – 21.12.2013)

Schreibe einen Kommentar