Tag der offenen Tür bei der Polizei Berlin 2018

Wenn man lange Zeit schwerkrank ist, braucht man lange, um wieder wenigstens zu 70 Prozent fit zu werden. So schwer wie das auch ist, hat es doch etwas Gutes. Man hat für einige Dinge Zeit, für die früher keine Zeit blieb. Das gilt auch für den Tag der offenen Tür bei der Polizei. Fan war ich schon relativ früh. Irgendwann bin ich auf die Serien „Polizeiinspektion 1“ und „Die seltsamen Fälle des Franz-Josef Wanninger“ gestoßen. Die Serien hatten auf mich eine magische Anziehungskraft. So zog es mich dann auch heute zur Polizei in Berlin. In diesem Zusammenhang ist hier noch der Hinweis, dass ich die Ehre hatte, dieses Buch zu rezensieren, das sich um das SEK dreht:

SEK

Sehr spannend! Ich habe es praktisch „verschlungen“.

Hier sind einige Einblicke:

Allerdings war ich im Jahr 2016 (tatsächlich schon zwei Jahre her) schon einmal beim Tag der offenen Tür.

Hier noch ein Tipp für die Kantine von Oliver Marian Lupp. Dort wird gutes Essen geboten. Das einzige kleine Problem vielleicht für manche: die Kantine befindet sich im Abschnitt 36 in der Parkstraße 29 – 30 im Stockwerk 3 A. Doch das Essen ist lecker.

Hinweis: Ende 2001 erhielt ich meine erste Krebsdiagnose und wurde bis Ende 2011 darauf behandelt. Im Sommer 2013 erhielt ich meine zweite Krebsdiagnose. Aufgrund der großen Unruhe habe ich mich allerdings erst, nachdem ich die erste Bekanntschaft mit einem aktiven Fußballer aus der ersten Bundesliga machte, den Mut zu einer zweiten Krebsbehandlung gefunden, die fortlaufend andauert.

Tipp: Diverse Einblicke in mein umfangreiches Arbeitsleben vermittelt ein Album mit dem Titel: Einblick ins Arbeitsleben. Außerdem gibt es ein Album mit dem Thema „Krebs 2001 – 2011 sowie ab 2016“. Darunter ist auch der Befund meines Krankenhaus-Aufenthaltes vom August 2017 zu finden. Es lohnt sich zu Stöbern, da ich auch die Monatskarten der BVG seit November 2017 sowie viele andere Fahrscheine bei Facebook online gestellt habe. Darunter befinden sich auch ganz viele  Fahrscheine der deutschen Bahn. Wer sich die Mühe macht und stöbert, findet sie.

Bei Facebook gibt es jetzt ein Album, das sich im Aufbau befindet. Es zeigt die Disks, die mir zur Rezension bisher vorlagen. Jetziger Stand: 163 Disks. Es sind Disks, die nicht für den Verkauf geeignet sind.  ich mit diesem Album fertig bin, werde ich ein Album über die ganzen Internet-Quittungen anlegen, die ich für meine Anwesenheit in Berlin habe.

Begonnen mit der Arbeit an meinen Domains habe ich bereits vor mehr als fünf Jahren. Inzwischen bietet sich aktuell bei meinen Domains das folgende Gesamt-Bild, wobei diese ständig weiter ausgebaut werden:

www.deutsches-welterbe.de

www.deutsches-welterbe.de/aktivitaeten-mit-borussia-dortmund/

www.deutsches-welterbe.de/baden-wuerttemberg/

www.deutsches-welterbe.de/bayern/

www.deutsches-welterbe.de/berlin/

www.deutsches-welterbe.de/brandenburg/

www.deutsches-welterbe.de/hamburg/

www.deutsches-welterbe.de/hessen/

www.deutsches-welterbe.de/mecklenburg-vorpommern/

www.deutsches-welterbe.de/niedersachsen/

www.deutsches-welterbe.de/nordrhein-westfalen/

www.deutsches-welterbe.de/rheinland-pfalz/

www.deutsches-welterbe.de/saarland/

www.deutsches-welterbe.de/sachsen/

www.deutsches-welterbe.de/sachsen-anhalt/

www.deutsches-welterbe.de/schleswig-holstein/

www.deutsches-welterbe.de/thueringen/

www.musikwelt.eu

www.schwedisches-welterbe.de

www.modellbahnzauber24.de

www.bunte-filmwelt.de

Hier noch ein allgemeiner Hinweis, der für manche Behörden wichtig sein kann: Es gibt Jobcenter, deren Abteilungen auf mehrere Standorte verteilt sind. Nicht immer ist daher das Jobcenter am Wohnort zuständig.