Don Matteo

Bei diesem Bericht geht die Reise nach Italien. Im Mittelpunkt der Serie steht mit Terence Hill der Schauspieler, der in Rollen wie als Supercop oder Bastiano Coimbra zu begeistern weiß.

In Italien ist Terence Hill seit 2000 in der Serie „Don Matteo“ zu sehen. Seit dem ersten Tag wurden bereits mehr als 240 Folgen produziert. Auch in der Serie entwickelt Terence Hill sein Gespür für Kriminalfälle. Zusammen arbeitet er dabei mit Carabiniere Antonino Cecchini, dfer es nicht immer leicht hat, da Don Matteo viele Fälle löst.

Nun wurde auf einer Seite auf Facebook unter Vorbehalt mitgeteilt, dass die Planungen für Staffel 13 laufen. Anvisiert ist ein möglicher Drehbeginn im März 2021. Es ist für die Fans also alles Daumendrücken angesagt, damit es zur baldigen Realisierung der Serie kommt. 

Werke von Rosamunde Pilcher

Es gibt zahlreiche Schriftsteller oder Schriftstellerinnen, die die Welt mit ihren Werken bereichert haben. Eine große Bedeutung kommt dabei auch Rosamunde Pilcher zu, die mit ihren Werken  der Romantik und den Landschaften eine besondere Bedeutung verliehen hat. Viele Zuschauer kennen ihre Werke von Rosamunde Pilcher bereits aus den vergangenen Jahren. Doch die Geschichte ihrer Verfilmungen begann schon viel eher. Hier sind die ersten 25 Titel aus mehr als 100 Titeln, die bereits vor der Jahrtausendwende produziert wurden:

Werke von Rosamunde Pilcher weiterlesen

Französische Filmgeschichte

Dem französischen Film wird der größte Anteil an der Entwicklung des Films nachgesagt. Die Geschichte beginnt in der frühen Stummfilmzeit. Es waren französische Unternehmer, die in Europa aktiv wurden und Kinos aufbauten. Gleichzeitig kam es zur Etablierung von Tochtergesellschaften. Schließlich sollte es zur Verbreitung von Filmen kommen, denen ein hohes Maß an Bedeutung nachgesagt wurde. Wegweisend war Frankreich auch in Bezug auf neue Stilrichtungen bei den Filmen.

Aus diesem Grund darf der Blick in die französische Filmgeschichte auf dieser Webseite nicht fehlen, die das Bild des Films zudem durch eine Vielzahl von Schauspielern bereichert haben oder bereichern. Wie viele Fans wissen, sind klangvolle Namen in der französischen Filmwelt zu finden.

Private Feiern?

Mir wird es so wie vielen anderen gehen: Für das Jahr hatte ich ganz andere Pläne. So wollte ich auch einige Welterbestätten (es gibt 46 Stätten in Deutschland) in Deutschland anfahren, um mich weiter mit der Arbeit der UNESCO auseinander zu setzen. Durch meine Krebserkrankungen bin ich nicht mehr so flexibel. Dabei wollte ich meine Ausgangsposition durch ein Fitnesstraining verbessern.

Private Feiern? weiterlesen

Deutsche Filmgeschichte 19

Seit dem Jahr 2019 handelt es sich bei Augsburg um eine Stadt, die in der Liste des Welterbes bei der UNESCO verzeichnet ist:

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern/augsburg-stadt/

In der Stadt ist eine Bühne beheimatet, die selbst im Stadtbild mittlerweile ihre Spuren hinterlässt. Es geht um die Augsburger Puppenkiste, deren Geschichte in den 40-er Jahren des letzten Jahrhunderts beginnt. Erreichbar ist die Bühne in der Augsburger Altstadt. /

Ihren Anfang nehmen die Produktionen im Jahr 1953 mit der Geschichte von „Peter und der Wolf“. Es gab eine Vielzahl von Einzelgeschichten, von denen einige in Schwarz-Weiß präsentiert wurden. Doch es gab auch viele mehrteilige Geschichten, die die Augsburger Puppenkiste ihren Fans geschenkt hat. So gibt es zwei Staffeln von „Die Muminfamilie“. Von der Geschichte „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gibt es fünf Folgen. Ebenfalls gibt es fünf Folgen von „Jim Knopf und die Wilde 13“. Auf „Urmel aus dem Eis“ folgte einige Jahre später „Urmel spielt im Schloss“. In den Jahren 1976 und 1977 erfolgte die Produktion weiterer Folgen von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ sowie von „Jim Knopf und die Wilde 13“. Insgesamt acht Folgen wurden von der Reihe „Katze mit Hut“ produziert. Eine der weiteren bekannten Figuren ist Kater Mikesch.

Mittlerweile hat sich das Angebot der Augsburger Puppenkiste natürlich erweitert. So gibt es beispielsweise ein Ampelmännchen in Form einer Puppe. Eine Goldene Kamera erhielt die beliebte Bühne im Jahr 2004.

Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Jeder Verkehrsverbund in Deutschland hat seine eigene Geschichte. Dies gilt auch für den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Die Schwierigkeit liegt meines Erachtens darin, dass nicht jeder wissen wird, welche Verkehrsunternehmen zu einem Verkehrsverbund gehören. Im September 2020 gab es doch die schöne Mehrwertaktion vom VBB, die auch für Inhaber vom Berlin-Ticket S galt. Mit dieser und anderen Monatskarten AB konnte man verbundweit fahren – also auch innerhalb von Brandenburg. Die Aktion galt an den Wochenenden und am 22.09.2020.

Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg weiterlesen

Die Drei Tage des Condors – Bericht von Johannes Kösegi

Politthriller „Die drei Tages des Condor“ neu auf Blu-ray Disc

Zeitlos und aktuell

Nicht erst der NSA-Abhörskandal zeigt, wie realistisch Politthriller im Geheimdienstmilieu sein können. Das gilt auch für den 1975 unter der Regie von Sydney Pollack entstandenen Film „Die drei Tage des Condor“, den StudioCanal nach digitaler Restaurierung in bester Qualität auf Blu-ray Disc herausbringt. In dem spannenden Thriller kämpft Robert Redford gegen einen unerbittlichen Machtapparat an. Kritisch stellt der Filmklassiker die Macht und zweifelhaften Moralvorstellungen der Geheimdienste in Frage. Als Extras gibt es die Dokumentation „Paranoia-Kino der 70er Jahre“ und einen Audiokommentar des Regisseurs.

Die Drei Tage des Condors – Bericht von Johannes Kösegi weiterlesen

Total Recall – Bericht von Johannes Kösegi

Paul Verhoevens Science-Fiction-Meisterwerk zum Jubiläum in 4K restauriert

Zum 30-jährigen Jubiläum feierte die unter Aufsicht des Regisseurs Paul Verhoeven neu in 4K restaurierte Fassung des Science-Fiction-Klassikers „Total Recall“ (USA 1990, 113 Minuten) auf dem Deauville American Film Festival Premiere. Außerdem war sie auf dem International Fantastic Film Festival Catalonia in Sitges zu sehen. Neben der Rückkehr auf die große Kinoleinwand in Frankreich, USA und Deutschland bietet StudioCanal für das Heimkino eine aufwändig gestaltete Fassung an.

Total Recall – Bericht von Johannes Kösegi weiterlesen

Star Wars IV – Krieg der Sterne

Science-Fiction-Serien oder -Filme gab es bereits einige, die nach den Jahren 1965 auf sich aufmerksam machten. Im Zeuitraum von 1966 bis 1969 war die Enterprise das erste Mal unterwegs, um neue Planeten im Weltall zu entdecken. Acht Jahre später stand eine andere Region des Weltalls im Mittelpunkt, die unter Mitwirkung von George Lucas entstand. Der erste Film der Saga um Star Wars, der auch als Krieg der Sterne im Jahr 1977 Premiere hatte, dem weitere Filme folgten.

Star Wars IV – Krieg der Sterne weiterlesen

Dekorationen

Es gibt Momente, die manche besonders schätzen werden. Erfreulicherweise beginnt jetzt in den Einkaufszentren die Zeit, in der die Weihnachtliche Beschmückung Einzug hält. Daher gibt es Gelegenheit, auf jeden Fall dort einiges an Weihnachtsstimmung genießen zu können. Dies sind vier Fotos, die ich im vergangenen Jahr aufgenommen habe: