Weißensee

Bild: David Mark from Pixabay 

Im Jahr 2001 entstand mit der Zusammenlegung der Bezirke Weißensee, Prenzlauer Berg und Pankow der neue Bezirk Pankow. Bezogen auf die Fläche stellt Pankow den zweitgrößten Bezirk dar. Zu erreichen ist im Ortsteil Weißensee der Park am Weißensee, wo sich wiederum der fast kreisrunde Weiße See befindet. Innerhalb des Bezirkes ist der See das größte natürliche Gewässer. In Tagen, als der Weißensee als Bezirk noch eigenständig war, gehörten die Ortsteile Blankenburg, die Stadtrandsiedlung Malchow, Heinersdorf, Karow sowie Weißensee zum Bezirk Weißensee.

Ferner lädt der Stadtteil mit dem Komponistenviertel zu einer Entdeckungsfahrt ein. Bekannt ist der Bezirk zum einen, da er mit der Kultur auf sich aufmerksam macht. Zu einem Besuch laden die Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg sowie das Zeiss-Großplanetarium oder im Volkspark ein. Außerdem bietet sich der Mauerpark zum Verweilen an. Innerhalb des Ortsteils ist der Volkspark Prenzlauer Berg zu erreichen.

Weitere Details

Im Hinblick auf die Bevölkerung handelte es sich einst um den kleinsten Berliner Bezirk.

Hinweis

Das Stadtbild von Berlin war bis Ende des Jahres 2000 von 23 Bezirken geprägt. Seit dem Jahr 2001 gibt es nur noch 12 Bezirke. Ich habe mich allerdings dafür entschieden, dass ich 23 Bezirksseiten ausarbeite. Schließlich haben die 23 Bezirke einen großen Anteil an der Geschichte von Berlin. Zu beachten ist dabei, dass der Bezirk Mitte aus sechs Ortsteilen besteht und fünf Jobcenter besitzt. Es wird allerdings, da ich derzeit sechs Seiten betreibe, noch etwas Zeit für den Ausbau brauchen. Doch ich arbeite laufend an den Seiten

Fortsetzung folgt 

Weitere Informationen auch auf meiner Webseite

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-berlin/

http://www.deutsches-welterbe.de/deutschland

Tipp: „Kleinere Städte und Gemeinden“ und „Schweizer Kantone“ auf meiner Webseite deutsches-welterbe.de – mehr als 1.180 Seiten

Webseite Nummer 3 von 6 http://www.musikwelt.eu

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030