Spandau

Der fünftplatzierte Berliner Verwaltungsbezirk besitzt zugleich die viertgrößte Fläche. Zum einen ist Spandau entlang der Havel zu erreichen. Auf der anderen Seite bietet sich im Bezirk der Besuch bei ausgedehnten Wasser- und Waldflächen an. Dazu gehören das Landschaftsschutzgebiet Grimnitzsee und der Spandauer Forst. Seit Jahren schon hat sich die Zitadelle als Veranstaltungsort etabliert. Seit mehr als 20 Jahren lädt das Spandauer Havelfest an der Promenade am Lindenufer zu einem Besuch ein. Überregional bekannt ist außerdem der Spandauer Weihnachtsmarkt.

Großer Beliebtheit erfreut sich außerdem der Tag der Offenen Tür in der Polizeidirektion 2. Die Polizei präsentiert an diesem Tag ein abwechslungsreiches Programm. Ich hatte selbst bereits dreimal die Gelegenheit, mir den Tag anzuschauen.

Wer noch ein bisschen bummeln möchte, kann die Spandauer Arcaden besuchen. Mitunter finden dort kleine Autogrammstunden statt, bei denen bekannte Sänger im Rahmen der Alpha Autogrammstunden auftreten.

Innerhalb des Bezirkes ist der Hahneberg zu erreichen. Über die Fähre der BVG ist Kladow zu erreichen. Von dort bietet sich mit einem normalen Fahrschein oder der Monatskarte AB die Fahrt nach Wannsee an. Ferner besitzt die täglich verkehrende Buslinie M32 drei Strecken. Eine davon führt zum Havelpark Dallgow-Döberitz, einem Einkaufszentrum. Um diesen zu erreichen, ist bei den öffentlichen Verkehrsmitteln mindestens ein Anschlussfahrschein für zwei Stunden in Verbindung mit einer Monatskarte erforderlich.

Natürlich pflegt auch der Bezirk Spandau Partnerschaften mit anderen Städten. Dazu gehören Siegen und Kreis Siegen-Wittgenstein sowie Nauen. Im internationalen Bereich bestehen Partnerschaften mit Luton, das im Vereinigten Königreich liegt, sowie dem französischen Asnieres-sur-Seine. Außerdem bestehen Partnerschaften mit der israelischen Stadt Aschdod, der türkischen Stadt Iznik sowie der Stadt Boca Raton.

Ergänzungen folgen

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030