Archiv der Kategorie: Spannung

Der letzte Countdown

In der zweiten Hälfte der 70-er Jahre war die Zeit technologisch noch lange nicht so weit fortgeschritten wie heute. Der breiten Öffentlichkeit waren Computer noch nicht so bekannt wie auch das Internet. Es waren Filme wie Star Wars IV – Eine neue Hoffnung“, die Menschen aufgezeigt haben, dass technologisch sehr viel möglich ist. Gerade für Institutionen wie die Bundeswehr mit ihren zahlreichen Bediensteten und Geräten hat die Technik eine große Bedeutung. Dies gilt ebenso für die Besatzungen, die sich beispielsweise an Bord der Flugzeugträger befinden. Im Jahr 1980 sorgte ein Film für Aufsehen, weil dieser an Bord eines hochmodernen Flugzeugträgers spielte. Es handelt sich natürlich um „Der letzte Countdown“.

Der letzte Countdown weiterlesen

Mit stählerner Faust

Der belgische Schauspieler Jean-Claude van Damme hat sich bereits aufgrund seiner Kampfkünste einen Namen gemacht. Vorzugsweise zeigt er diese in Martial-Arts-Filmen. Im Laufe der Jahre hat man ihm dem Spitznamen „The muscles from Brussels verliehen. Dieser ist durchaus berechtigt, da er bereits im Jahr 1978 im Bodybuilding den Titel als Mr. Belgium holte. Nur ein Jahr später holte er sich in der European Professional Karate Association den Titel als Mittelgewichtsmeister. Diese Künste halfen ihm ab dem Jahr 1982 bei seinen Filmen wie diesem Werk.

Mit stählerner Faust weiterlesen

Insidious Chapter 3

Die Geschichte von Insidious nimmt seinen Anfang im Jahr 2010. Während der Tage des Toronto International Film Festivals wurde das Werk präsentiert. Dabei geht es zunächst um die Familie von Josh Lambert. Mit seiner Frau und den drei Kindern will er ein Haus beziehen. Allerdings ist der Familie das Glück nicht hold. Es geschehen merkwürdige Dinge und es kommt zu einem Unglücksfall. Da nehmen sie Kontakt mit dem Medium Elise auf, die das Haus durchschreitet und Erkenntnisse gewinnt. Sie ist es auch, die in den weiteren beiden Kapitel eine wichtige Rolle spielt.

Insidious Chapter 3 weiterlesen

Das Imperium der Wölfe – Februar 2016

Dem Wolf kommt gleich eine mehrfache Bedeutung zu. Die wichtigste Bedeutung besitzt der Wolf jedoch im Rahmen der Zoologie. Es handelt sich um ein hundeartiges Raubtier, das es in vielen Rassen in der Welt gibt. Ein Beispiel stellt der weiße Polarwolf dar. Jedoch ist der Wolf in Farbe und Form sehr variabel, was mitunter in Schutzgebieten besonders deutlich wird. Dort leben oft in getrennten Revieren verschiedene Wolfsarten wie im Wolfspark Werner Freund in Merzig im Saarland. Um Wölfe geht es dann auch in diesem Film.

Das Imperium der Wölfe – Februar 2016 weiterlesen

Largo Winch – 2009

Largo Winch ist eine Figur, die von Jean van Hamme erdacht wurde. Sie tauchte als Held erfolgreich in vielen Kolportage-Romanen, einzeln geliefert Bücher, und Comics auf. Gezeichnet wurde sie in den Comics von Philippe Francq. Begonnen hat alles zunächst mit Abenteuerromanen, denen die Comicserie folgte. Der letzte Band ist im Jahr 2008 erschienen.

Zur gleichen Zeit kam es zur Arbeit an einem Kinofilm, der seinen Start in den französischen Kinos  wenige Tage vor Ende des Jahres 2008 hatte. Nun erscheint der gleichnamige Soundtrack. Schon die Comic-Reihe übertraf den Erfolg der Romane, doch der Kinofilm setzte diesen Trend noch stärker fort. Und die Geschichte des Films geht sogleich interessant los. Einer der wichtigsten Menschen in der Finanzwelt lebt nicht mehr und nun liegt es an einer Frau, Ruhe hinein zu bringen. Gerade jetzt ist das wichtig, da jemand von außerhalb die Übernahme des Konzerns plant. Doch da taucht er plötzlich auf, der unbekannte Erbe. Es handelt sich dabei um Adoptivsohn Largo, der allerdings gar nicht so ist, wie erhofft. Die Nachricht über ein Verbrechen ändert jedoch alles und lässt auch das Leben für Largo nicht so ganz einfach werden.

Für die Musik ist wieder einmal der großartige Alexandre Desplat verantwortlich. Schon viele berühmte Filme tragen seine Handschrift, wie beispielsweise „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ aus dem Jahr 2008. Im Jahr 2009 hat Alexandre Desplat seine kreative Ader in der Musik bisher wenigstens sieben Mal ausgelegt.

Entsprechend der teilweisen Dramatik hat Alexandre Desplat diese Effekte auch in seine Musik einfließen lassen. Besonders deutlich wird dieser Einfluss unter anderem bei „Chosen one“, wobei es um den Auserwählten geht. Gelungen ist dem Komponisten wieder einmal eine Gestaltung von Liedern, die einfach neugierig auf den Film machen. Marina Teuscher 2009

Quelle: Largo Winch – Soundtrack – Kino, Filme und Fakten von www.digitalvd.de

 

Arne Dahl

Arne Dahl ist das Pseudonym eines schwedischen Autors. Es handelt sich bei ihm um einen Literaturwissenschaftler, der für die Schwedische Akademie handelt. Besonders bekannt ist die schwedische Akademie aufgrund der jährlichen Vergabe des Nobelpreises. Durch ihn erfolgt außerdem die Veröffentlichung der Zeitschriften Aiolos und Artes. Zudem geht er einer Tätigkeit als Kritiker nach.

Arne Dahl weiterlesen

Gingerbread Man

Unter den rechts- und wirtschaftsberatenden Freien Berufen ist der Rechtsanwalt zu finden. Bekannt ist dieser in der Regel auch als Anwalt. Bezogen auf die Geschichte des Berufs gibt es nur wenige Nachweise. Allerdings gibt es den Sachsenspiegel, in dem einige Informationen enthalten sind. Zur Verfassung kam es durch Eike von Repgow in den Jahren 1220 bis 1233. Gegen das Besatzungsrecht von Karl dem Großen konnten die Sachsen verschiedene Regelungen durchsetzen. Daher kam es zur Gültigkeit von einigen Gesetzen schon in vorchristlichen Jahrhunderten.Heute haben die Anwälte die Aufgabe einer Vertretung von Mandanten mit rechtsstaatlichen Mitteln.

Gingerbread Man weiterlesen

Crossing Over

Der Film Crossing over behandelt das sensible Thema der Einwanderung in die Vereinigten Staaten. Viele Menschen kommen mit ungeheuer großen Träumen in die USA, wovon mit Sicherheit nicht alle Träume in Erfüllung gehen. Seit vielen Jahren geht Max Brogan seinem Dienst bei der Ausländerpolizei nach. Während dieser Tätigkeit hat er nie sein Gefühl für die Menschen verloren.
Regie führte bei dem Film Wayne Kramer. Für die Arbeiten an der Musik wurde Mark Isham gewonnen.

Der Blick auf eine eindrucksvolle Karriere 

Hochkarätig ist die Besetzung des Films Crossing Over. Beispielsweise ist in der Hauptrolle Harrison Ford zu sehen. Die Karriere von Harrison Ford begann mit dem Film American Graffiti. Doch der richtige Durchbruch gelang dem amerikanischen Schauspieler mit dem Beginn der Triologie vom Krieg der Sterne im Jahr 1977. Damit begann eine traumhafte Karriere. Nach dem Teil IV vom Krieg der Sterne folgten dann noch die Teile V und VI, in denen er als Pilot Han Solo an der Seite von Luke Skywalker das Imperium bekämpft.

Eine weitere erfolgreiche Reihe sind die Filme, in denen Harrison Ford den Archäologen Indiana Jones darstellt. Dabei war ein besonderes Highlight der dritte Teil, wo er an der Seite von seinem Vater viele Abenteuer bestehen muss. Gespielt wird in diesem Teil die Rolle des Vaters von Sean Connery. Herrlich sind dabei auch die Wortgefechte, die sich Vater und Sohn liefern.

Außerdem hat er unter anderem die Rolle des CIA-Agenten Jack Ryan zweimal übernommen und kämpft dabei ein ums andere Mal für das Recht. Zu seinen besonderen Filmen mit Einzelrollen gehören unter anderem „In Sachen Henry“, „Frantic“ und „Der letzte Zeuge“. Beim Film „In Sachen Henry“ spielt er beeindruckend einen Rechtsanwalt, dem die Karriere sehr wichtig war. Erst durch eine schwere Schussverletzung lernt er Umdenken, da sich ihm das Leben aus anderer Perspektive zeigt.

Neben Harrison Ford spielen in weiteren Hauptrollen Ray Liotta und Ashley Judd. Diese spielen in dem Film, der eindrucksvoll die andere Seite der Einwanderung zeigt, ein Ehepaar.

Wieder einmal lassen sich anhand der Musik die dramatischen Elemente des Films und das sensible Thema erahnen. Beeindruckend wurden die Gefühle umgesetzt, so dass das gefühlvolle Herz von Max Brogan in einigen Sequenzen der Lieder spürbar erscheint (Marina Teuscher – Mai 2009).

Quelle: Crossing Over – Film – Kino, Filme und Fakten von www.digitalvd.de

 

Robo Croc

Fun- und Erlebnisparks liegen bei der Urlaubsplanung weiterhin im Trend. Das liegt zum einen an der Kombination, dass in vielen Parks alles zu finden ist, was in diesem Zusammenhang von Bedeutung ist. Das besondere Highlight stellen die Attraktionen dar, die sehr unterschiedlich ausfallen. Viele Parks präsentieren sich mit den unterschiedlichsten Themenwelten wie allein in den verschiedenen Disney Parks oder am Movie Park Germany deutlich wird. Im Mittelpunkt des Films steht ein solcher Park, indem ungeahnte Abenteuer lauern.

Robo Croc weiterlesen