Archiv der Kategorie: Filmwelt

Die große Heinz Rühmann Box – Rezension von Johannes Kösegi

Vier berühmte Spielfilme aus drei Jahrzehnten

Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung setzt sich seit mehr als 5 Jahrzehnten für den Erhalt des deutschen Filmerbes ein. Seit einigen Jahren will sie ihre einzigartigen archivarischen Bestände der interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen. In Zusammenarbeit mit der Bertelsmann-Tochter Universum Film werden in den in den nächsten zwei Jahren sukzessive über 20 bedeutende deutsche Filmklassiker teilweise erstmals, teilweise digital restauriert neu auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Nach der kürzlich erschienen „Fritz Lang Box“ mit sechs stilbildenden Stummfilmen des großen deutschen Regisseurs aus der Periode von 1921 bis 1929 folgt nun „Die große Heinz Rühmann Box“ mit vier Filmen aus der Zeit von 1930 bis 1960 mit einer Gesamtlaufzeit von 392 Minuten. Sie zeigt verschiedene Facetten des beliebtesten deutschen Schauspielers des zwanzigsten Jahrhunderts in vier namenhaften Klassikern: „Die drei von der Tankstelle“ (1930), „Der Mann, der Sherlock Holmes war“ (1937), Quax, der Bruchpilot“ (1941) und „Der Jugendrichter“ (1959/60). Mit seiner Rolle als Hans in „Die drei von der Tankstelle“ erlebte Heinz Rühmann seinen großen Durchbruch und gehörte fortan zur Elite der deutschen Filmschauspieler. Die Box beinhaltet außerdem umfassende Booklets zu den Filmen. Neben dem Hauptdarsteller gibt es ein Wiedersehen mit weiteren großen UFA- und Nachkriegsstars, darunter Lilian Harvey, Willy Fritsch, Olga Tschechowa, Hans Albers, Siegfried Schürenberg, Hilde Sessak, Karin Baal oder Michael Verhoeven.

Die große Heinz Rühmann Box – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ingmar Bergman – 100 Jahre – Rezension von Johannes Kösegi

Neue Edition mit 10 seiner besten Filme und zwei Blu-ray-Premieren

Anlässlich des 100. Geburtstags des genialen schwedischen Filmemachers, Theaterregisseurs und Schriftstellers Ingmar Bergman (1918-2007) veröffentlicht StudioCanal eine Blu-ray-Box mit zehn seiner besten Filme aus der Zeit von 1957 bis 2003, darunter die Blu-ray-Premieren „Das Schweigen“ und „Fanny und Alexander“, ein zum Familienbild erweitertes Selbstporträt des Künstlers als eines Heranwachsenden. Sie bereichert sinnvoll die weltweiten Veranstaltungen zu Ehren von Bergmans Lebenswerk mit Theateraufführungen, Ausstellungen, Dokumentationen, Filmretrospektiven, Buchpublikationen und Festivals.

Ingmar Bergman – 100 Jahre – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Al Pacino – Filmregisseur und Produzent

Der im Jahr 1940 geborene Alfredo James Pacino, der italienisches Blut in seinen Adern hat, ist seit Jahrzehnten als Al Pacino bekannt. Als Filmregisseur und Produzent hat er sich inzwischen einen Namen gemacht. Doch vor allem als Schauspieler ist Al Pacino bekannt geworden. Mehrfach ist der Schauspieler für Preise nominiert und oft auch ausgezeichnet worden. So erhielt er den Oscar im Jahr 1993 für seine Rolle als Hauptdarsteller in „Der Duft der Frauen“.

Al Pacino – Filmregisseur und Produzent weiterlesen

Die 50 besten Filmkomödien

Im Laufe der Filmgeschichte gab es wohl schon so einige Filmklassiker und wahre Meilensteine, die die Herzen der Zuschauer erobert haben.

Dies fängt schon in der Zeit der Stummfilme an, wo es ja so einige Klassiker gab. Hierbei seien nur allein Laurel & Hardy, Buster Keaton und Charlie Chaplin erwähnt. Der Weg führt an den Marx Brothers sowie an den gemeinsamen Filmen von Katherine Hepburn und Cary Grant vorbei. Unvergessen sind zudem die Filme mit Doris Day und Rock Hudson.

Die 50 besten Filmkomödien weiterlesen

Gods at War – Das Herz eines Nachfolgers

Im amerikanischen Bundesstaat Kentucky lebt Kyle Idleman als Pastor und führt eine große Gemeinde an. Er hat mit einer Predigtreihe auf sich aufmerksam gemacht. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Nachfolge, wobei zugleich eine Initiative mit dem Namen „not a fan“ gegründet worden ist. Damit war die Grundlage gelegt worden, die nun zu einem Nachfolgeprojekt geführt hat. Dabei handelt es sich um den Film „Gods of War – Das Herz eines Nachfolgers“, der jetzt als DVD vorliegt.

Gods at War – Das Herz eines Nachfolgers weiterlesen

Eine Jugendliebe

Es war die Schlagersängerin Ute Freundenberg, die im Jahr 1981 die „Jugendliebe“ besang. Und die Jugendliebe kann durchaus etwas schönes sein. Schließlich haben schon so manche Beziehungen ihren Anfang in der Schule genommen. Oft genug wurden daraus sogar Ehen, die über Jahrzehnte glücklich blieben oder noch sind. Allerdings gibt es auch die etwas andere Situation, wobei eine Jugendliebe nicht immer einen glücklichen Verlauf nimmt. Mit dieser Situation beschäftigt sich auch der Film „Eine Jugendliebe“, der jetzt auf DVD erhältlich ist.

Eine Jugendliebe weiterlesen