Archiv der Kategorie: Buch

„Schubert hören – Eine Anleitung“ von Michael Wersin im Reclam-Verlag – Ein Meister zwischen Klassik und Romantik – Rezension von Johannes Kösegi

Nach „Bach hören“ hat Michael Wersin ebenfalls im Reclam-Verlag „Schubert hören“ veröffentlicht. Der Autor wurde 1966 in Bielefeld geborenen, lehrt heute in St. Gallen, Augsburg und Luzern Kirchenmusik, tritt als Sänger und Continuo-Organist mit verschiedenen Profi-Ensembles auf und schreibt als Musikjournalist für verschiedene Magazine. „Schubert hören“ ist eine fundierte Einführung auch für Laien, aber dennoch auf hohem Niveau. Die musikalischen Analysen mit Werken der wichtigsten Gattungen in Schuberts Werk (Lied, Sinfonie, Kammermusik, Klaviersonate, Messe) sind immer an der Musizierpraxis orientiert und dienen nicht dem theoretischen Selbstzweck. Franz Schubert ist der bedeutendste Komponist am Stilepochenübergang von der Klassik zur Romantik. „Schubert hören – Eine Anleitung“ von Michael Wersin im Reclam-Verlag – Ein Meister zwischen Klassik und Romantik – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ratgeber „Kompass Kassenpatient“ von der Stiftung Warentest – Leistungen, Rechte und optimale Versorgung – Rezension von Johannes Kösegi

Viele kümmern sich, solange sie noch jünger und gesund sind, weniger um eine optimale Krankenversicherung. Erst wenn dann einmal unverhofft der Ernstfall eintritt merken sie, ob sie richtig versichert sind. Denn die Kosten und Leistungen auch der gesetzlichen Krankenkassen, bei denen die Mehrheit der Bevölkerung versichert ist, sind zwar vom Gesetzgeber reglementiert, jedoch bei genauer Betrachtung unterschiedlich. Viele Versicherte wissen nicht genau, welche Leistungen ihre gesetzlichen Krankenversicherungen bieten. Aber nur wer um seine Rechte Bescheid weiß, kann sie im Zweifelsfall durchsetzen. Manche Krankenkassen erstatten mehr als andere, sodass es sich lohnen kann, die Kasse zu wechseln. Der neue Ratgeber „Kompass Kassenpatient“ von Isabell Pohlmann, herausgegeben von der Stiftung Warentest, zeigt, was den Kassenpatienten zusteht und wie sie Ihren Versicherungsschutz optimieren können. Mit Checklisten und einer großen Übersichtstabelle wird der ideale Weg zur passenden Krankenkasse dargestellt. Außerdem erfährt man, was jede Kasse gesetzlich leisten muss und was einzelne Kassen an Zusatzleistungen bieten. Schließlich geht es um den Sinn und Nutzen von privaten Zusatzversicherungen, die von gesetzlichen Krankenkassen als Sondervereinbarungen angeboten werden. Ratgeber „Kompass Kassenpatient“ von der Stiftung Warentest – Leistungen, Rechte und optimale Versorgung – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ratgeber „Depressionen überwinden“ von der Stiftung Warentest in aktualisierter Neuauflage – Niemals aufgeben! – Rezension von Johannes Kösegi

Etwa jeder Zehnte in Deutschland leidet, oft unerkannt, unter Depressionen. Für die Betroffenen wird das Leben durch typische Symptome wie Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit zur Qual. Ohne Hilfe von außen ist eine Überwindung dieser schweren Phase oft nicht möglich. Der Bestseller-Ratgeber „Depressionen überwinden“ von Günter Niklewski und Rose Riecke-Niklewski, herausgegeben von der Stiftung Warentest, will allen Betroffenen und den ihnen Nahestehenden Aufklärung und Hilfestellung über die Krankheit und ihre je nach Ausprägung möglichen Behandlungsmöglichkeiten geben. In der aktualisierten 6. Auflage sind die neuesten Erkenntnisse der Forschung integriert. Auf über 300 Seiten gibt es wertvolle Informationen zu Krankheit und Therapiemöglichkeiten und im Serviceteil nützliche Adressen von wichtigen Organisationen und Empfehlungen für weiterführende Literatur. Ratgeber „Depressionen überwinden“ von der Stiftung Warentest in aktualisierter Neuauflage – Niemals aufgeben! – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ratgeber „Schmerztherapie“ der Stiftung Warenfest – Was tun, wenn der Schmerz nicht nachlässt? – Rezension von Johannes Kösegi

Mehr als 90 Prozent aller Deutschen erleiden mindestens einmal im Jahr schmerzhafte Zustände. Bei über einem Drittel halten die Schmerzen über drei Monate lang an. Am häufigsten sind dabei Rückenschmerzen, gefolgt von Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen. Besonders Nervenschmerzen und Bauchschmerzen bedürfen einer besonderen ärztlichen Abklärung, weil sie auf verschiedene Grunderkrankungen hindeuten können. So leiden mindestens 30 Prozent aller Krebskranken im Frühstadium an Tumorschmerzen, im fortgeschrittenen Stadium sind es 40 bis 100 Prozent. Unabhängig von den Ursachen sind Schmerzpatienten stark in ihren alltäglichen Tätigkeiten eingeschränkt. Oft fühlen sie sich von ihren Mitmenschen nicht richtig ernst genommen oder werden gar als Simulant abgestempelt. Ratgeber „Schmerztherapie“ der Stiftung Warenfest – Was tun, wenn der Schmerz nicht nachlässt? – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ratgeber „Hoffnung Kind“ der Stiftung Warentest – Wege zum Wunschkind

Glücklicherweise können die Menschen die Natur nicht immer beeinflussen. Zwar kann ein Paar mit den entsprechenden Verhütungsmethoden bestimmen, dass es kinderlos bleibt. Umgekehrt lässt sich jedoch das Kinderglück nicht für alle Paare erzwingen, sei der Wunsch danach auch noch so groß. In Deutschland bleibt etwa jedes siebte Paar ungewollt kinderlos. Emotional, aber auch finanziell investieren diese Paare sehr viel. Der Ratgeber „Hoffnung Kind“ der Stiftung Warentest von Tom Feibner und Kirsten Khaschei erklärt, was heute medizinisch möglich ist, welche Therapien sinnvoll sind und wer die Kosten der verschiedenen Behandlungen übernimmt. Das Buch räumt mit zahlreichen Irrtümern auf, möchte aber auch keine falschen Hoffnungen machen. Ratgeber „Hoffnung Kind“ der Stiftung Warentest – Wege zum Wunschkind weiterlesen

„Das große Vornamenlexikon“ neu bei Brockhaus – Erstmals unter der Regie von Bertelsmann

Nicht nur für junge Eltern und solche, die es bald werden, ist „Das große Vornamenlexikon“ von Brockhaus geeignet. Als Nachschlagewerk mindert es die Qual der Wahl bei der Namensfindung und liefert auf über 400 Seiten fundierte und ausführliche Informationen über Herkunft und Bedeutung von 11.000 Vornamen. Erstmals entstand dieses Standardwerk unter Regie des Bertelsmann-Verlages, der bekanntlich Brockhaus übernommen hat. Zuletzt war im Mannheimer Duden-Verlag ein ähnliches Lexikon erschienen. Auch für diese Neubearbeitung wurden wieder viele neue Namen aus fremden Kulturkreisen aufgenommen. „Das große Vornamenlexikon“ neu bei Brockhaus – Erstmals unter der Regie von Bertelsmann weiterlesen

„Das Apfel-Buch“ in der Edition Delius im Delius Klasing Verlag – Verführerisch und gesund – Rezension von Johannes Kösegi

 

Längst hat der Apfel sein schlechtes Image aus dem Alten Testament als unheilbringender Verführer im Paradies verloren. Die kernhaltigen Früchte des Apfelbaumes zählen zu den Rosengewächsen und gehören zu den gesündesten und beliebtesten Obstsorten. Kaum eine andere Obstsorte ist ebenso ganzjährig verfügbar und enthält so viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, was mit „An apple a day keeps the doctor away“ am besten bezeichnet ist. Wie dieser Spruch stammt auch ein neues Buch über Äpfel aus England. Die deutsche Lizenzausgabe von „The Apple Book“ ist in der exklusiven Edition Delius im Bielefelder Delius Klasing Verlag erschienen. „Das Apfel-Buch“ stammt von Rosie Sanders, eine der renommiertesten Pflanzenkünstlerinnen Großbritanniens, die bekannt für ihre einzigartigen Studien von Früchten ist. „Das Apfel-Buch“ in der Edition Delius im Delius Klasing Verlag – Verführerisch und gesund – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

„Die Fischerprüfung“ im Kosmos-Verlag vollständig aktualisiert und in modernem Layout – Rezension von Johannes Kösegi

Das Standardwerk mit Prüfungsfragen und Antworten.

Für viele alltagsgestresste Zeitgenossen bietet eine Angeltour frühmorgens an einem stillen See mit dampfenden Nebelschwaden den idealen Ausgleich. Im Urlaub im Ausland ist dieses Vergnügen meist ohne größere Formalitäten möglich. Doch in unserer überreglementierten Heimat kommt man nicht um einen Fischereischein herum, wenn man sich Probleme mit den Behörden oder schlimmstenfalls Bußgelder ersparen will. Voraussetzung für einen Angelschein ist eine bestandene Fischerprüfung. „Die Fischerprüfung“ im Kosmos-Verlag vollständig aktualisiert und in modernem Layout – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

„Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache“ als digitale Neuausgabe – Rezension von Johannes Kösegi

Die nostalgische Zeit mit Schrankwänden voller Nachschlagewerke in Büros und Wohnzimmern gehört bald endgültig der Vergangenheit an. Die meisten Schreibarbeiten werden heute nur noch am Computer verrichtet. Der Mannheimer Duden-Verlag bietet daher viele seiner Sprachlexika in digitaler Form an. Dazu gehören das Fremdwörterbuch, das Synonymwörterbuch oder das Standardwerk „Die deutsche Rechtschreibung“. Die umfassendste Dokumentation der deutschen Gegenwartssprache, „Das große Wörterbuch der deutschen Sprache“, gab es bislang als Druckausgabe in zehn Bänden und auf CD-ROM. Seit der letzten digitalen Ausgabe von 2005 sind sieben Jahre vergangen. Die deutsche Sprache als lebendiges System macht ständig Änderungen durch, neue Begriffe kommen hinzu, alte verschwinden aus dem Sprachschatz. „Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache“ als digitale Neuausgabe – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ratgeber „Patientenverfügung“ der Verbraucherzentrale NRW – Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung – Rezension von Johannes Kösegi

Viele mussten es schon in der nächsten Verwandtschaft erleben, dass unvorhergesehene schicksalhafte Ereignisse wie ein Verkehrsunfall oder eine schwere Krankheit das Leben schlagartig verändern. Oft sind die Betroffenen nicht mehr in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen. Deshalb gilt es rechtzeitig Vorsorge zu treffen, auch wenn der Fall hoffentlich nie eintreten wird. Dafür sollte man nicht warten bis ins hohe Alter. Wer möchte, dass Angehörige und Ärzte im Ernstfall im gewünschten Sinne handeln, sollte seine Wünsche vorsorglich in einer Patientenverfügung, am besten kombiniert mit einer Vorsorgevollmacht und einer Betreuungsverfügung, festlegen. Ratgeber „Patientenverfügung“ der Verbraucherzentrale NRW – Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen