Während Du schliefst

Auch in Tagen wie diesen ist einiges unverzichtbar. Ganz besonders wichtig ist es, die Seele baumeln zu lassen und einen schönen Film anzuschauen. Einer der Garanten, bei dem man sich auf eine harmonische Welt freuen kann, ist Schauspielerin Sandra Bullock. Sie hat schon in vielen Filmen ihre Fans begeistert, was auch für den Film gilt.

Lucy arbeitet an einem Fahrkartenschalter. Täglich hat sie die gleiche Routine. Doch da gibt es etwas, was ihren Tag bereichert. Sie sieht nämlich Peter, in den sie heimlich verliebt ist. Eines Tages stürzt Peter ins Gleisbett, was Lucy mitbekommt, sodass sie ihn rettet. Allerdings ist Peter bewusstlos und kommt ins Krankenhaus. Dort kommt es zu einem Missverständnis, da sie dort für seine Verlobte gehalten wird.

So kommt es über kurz oder lang dazu, dass sie in das Familie eingeführt wird. Ganz wohl fühlt sich Lucy zunächst nicht. Doch dann lernt sie die einzelnen Familienmitglieder kennen, die Herzenswärme versprühen. Darunter befindet sich mit Jack auch der Bruder von Peter. Er ist so anders als Peter, der dann eines Tages wach wird. Dieser kann sich an Lucy nicht erinnern, findet sie aber doch nett. Lucy allerdings gerät immer mehr in Nöte, da sie Jack sympathisch findet. Die beiden entdecken Gemeinsamkeiten. Schließlich fasst sie sich ein Herz und spricht mit Saul, der ein alter Freund der Familie ist. Die Zeit wird für Lucy nicht gerade einfacher, da Peter ihr einen Antrag macht. 

Zu sehen sind in den Hauptrollen Sandra Bullock, Bill Pullman sowie Peter Gallagher. Beide Herren spielen die unterschiedlichen Brüder absolut perfekt. Ebenfalls eine schöne Rolle hat Glynis Johns als Elsie, die gerade auch in der Schlusssequenz mit ihren Äußerungen zum Schmunzeln einlädt. Herzenswärme und die Geschichte, wie aus Lucy und Jack mit seiner Familie eine Einheit wird, bieten gerade auch in diesen Tagen für viele Menschen etwas wohltuendes. Den Film und gerade auch die Schlusssequenz ist etwas, das immer wieder sehenswert ist.