Amerikanische Filmgeschichte Teil 8

In der Film- und Fernsehgeschichte kommt dem Bereich Sitcom ebenfalls eine große Bedeutung zu. Gerade in den 1980er- und 1990-er Jahren wurden einige Serien produziert, die längst Kult sind. Einer der Höhepunkte war die Serie „Alle unter einem Dach“. Bei der Serie handelt es sich um einen Ableger der Serie „Ein Grieche erobert Chicago“.

Im Mittelpunkt steht die afroamerikanische Familie Winslow. Dazu gehören Vater Can, Mama Harriette, Oma Estelle, Tochter Laura, Sohn Eddie und die jüngste Tochter Judy. Sie leben in einem Vorort von Chicago. Nebenan wohnt die Familie Urkel mit ihrem Son Steve, der so gern wissenschaftlich experimentiert. Zusätzlich hat er noch eine Schwäche für Laura.

Im Orginal heißt die Serie „Family Matters“. Produziert wurden die neun Staffeln mit 215 Folgen in den Jahren 1989 bis 1998. Zu sehen sind in den Folgen als Hauptdarsteller Reginald VelJohnson und Jo Marie Payton-Noble. Für die weiteren Folgen standen Darius McCrary, Kellie Shanygugne und Rosetta LeNoire vor der Kamera. Als Steven Urkel zeigt Jaleel White sein Temperament als Wissenschaftlich und als Klon.

Eine Serie, die man immer wieder anschaut. 

Festivals – Berlinale

Weltweit rücken die Festivals des Films langsam wieder in den Mittelpunkt.

Auch die Planung bei der Berlinale  für das Jahr 2021 schreitet vor. Einem Bericht zufolge soll die Anmeldung des Films ab dem 01. September 2020 möglich sein.

Hinweis

Es ist für viele keine einfache Zeit. Auch ich gehöre zu denjenigen, die extrem corona-geschädigt sind. Allein für März und April bedeutet das einen Verlust von mindestens 750 Euro, die ich auch für die Fertigstellung meiner Buchhaltung einkalkuliert hatte – von den möglichen Folgeaufträgen ganz zu schweigen – für jemand mit zweimal Krebs und diversen Nebenwirkungen (wie Dauermüdigkeit) nicht die schönste aller Geschichten. Von einigen Kontakten (Alex) habe ich mich bereits gegen Ende des Winters getrennt, nachdem ich erfuhr, was sie in ihrer Freizeit tun und offenbar wie lange.

Es gibt Dinge, die sich einfach nicht mit meinen Webseiten verbinden lassen. Dazu gehören auch die 404-Fehler auf meiner Webseite „deutsches-welterbe.de“, die inzwischen  größtenteils bereinigt sind. Auch an dieser Stelle nochmal danke für den konkreten Tipp mit der 404.

Derzeit arbeite ich auf dieser Webseite an einigen Stellen die jeweilige Landeshauptstadt ein. Danach wird auch wieder verstärkt der internationale Raum – der schon mit Seiten wie den Länderseiten für die Welterbestätten auf meiner Webseite vertreten ist – Texten vertreten ist.

Ich behalte jedoch stets alle meine sechs Webseiten im Blick. 

Deutsche Filmgeschichte Teil 13

Die 70-er Jahre des vergangenen Jahrtausends brachten viele Filme mit sich, die für viele Menschen in der Hektik des Alltages etwas Entspannendes haben. Natürlich gab es auch damals große Schauspieler, die bis heute ein hohes Maß an Anerkennung besitzen. Dazu gehört Heinz Erhardt, der mit seinem Humor vielen Menschen Freude schenkt.

Einer seiner Film ist „Unser Willi ist der Beste“. Dort spielt er einen Finanzbeamten, dem der Ruhestand bevorsteht. Das Leben könnte so einfach sein. Doch plötzlich taucht der Familienanhang ein. Dazu gehören seine Schwester Heidelinde und der Opa (Ruth Stephan und Henry Vahl). Allerdings ist die Familie noch viel größer, sodass das es schwierig, nur mit dem Ruhestand klarzukommen. Er begibt sich auf die Suche nach einem Nebenjob. Wie gut, wenn man dann einen Freund wie Mümmelmann hat. Er verschafft ihm einen Job als Vertreter für die Star Elektrik und zieht gleich weitere Probleme an. So trifft er unter anderem auf eine so genannte grüne Witwe.  

In den Hauptrollen zu sehen sind Rudolf Schündler, Paul Esser, Jutta Speidel, Bruno Dietrich, Edith Hancke, Peter Schiff und viele weitere Schauspieler.

Dieter Nuhr

So langsam gibt es mal wieder einige Termine zu Veranstaltungen zu melden. Dazu gehört auch Dieter Nuhr, der im August bereits bei einigen Terminen zu sehen sein wird. Das Motto lautet: Nuhr live & Open Air – Kein Scherz!

16.08. und 17.08.2020 – Wien

19.08.2020 – Köln

21.08.2020 – Bendorf

23.08.2020 – Eschweiler

25.08.2020 – Düsseldorf

Natürlich gilt wie immer: Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr! 

Amerikanische Filmgeschichte Teil 7

Es ist Zeit für einen weiteren Blick in die Seriengeschichte. Schon vor mehr als drei Jahrzehnten erfreuten sich Polizeiserien großer Beliebtheit. Damals lag eine andere Zeit vor. Computer auf dem heutigen Stand gab es noch nicht. Die Ermittlungen wurden daher auf anderem Wege geführt wie die Serie T. J. Hooker zeigt.

Zur Präsentation dieser Serie kam es in den Jahren 1982 bis 1986. Im Mittelpunkt steht Thomas Jefferson Hooker. Er ist Polizeiveteran und trägt den Dienstrang Sergeant. An seiner Seite befand sich Officer Vince Romano im Einsatz. Verstärkung erhielt die beiden in späteren Folgen durch Officer Stacy Sheridan und Officer Jim Corrigan.

In den insgesamt 90 Folgen waren William Shatner, Adrian Zmed sowie Heather Locklear und Officer Jim Corrigan zu sehen.

Vielleicht mag die Serie von einigen Stellen kritisch angeschaut worden sein. Doch wird sie ganz vielen Fans unterhaltsame Stunden geschenkt haben.