Independence Day

Vor einigen Tagen hat die USA ihren Tag der Unabhängigkeit gefeiert – soweit es in diesen Tagen geht. Dieser Tag hat vor vielen Jahrzehnten eine ganz neue Qualität in das Leben der Welt gebracht. Dieser Tag steht praktisch im Mittelpunkt eines Films, der verschiedene Elemente verbindet.

Capt’n Steven Hiller hat eine schlöne Nach bei seiner Freundin verbracht. Am Morgen wird er wach, weil er die Unruhe in der Nachbarschaft bemerkt. Er zieht sich etwas über und geht vor das Haus. Zunächst beobachtet er links und rechts, wie die Menschen voller Unruhe reagieren. Dann schaut er zum Himmel und bemerkt nach wenigen Sekunden wie sich ein riesiges Raumschiff in Position bringt. Daraufhin macht er sich fertig und fährt zu seinem Stützpunkt.

In der Zwischenzeit sitzt David Levinson an einem Rechner in einem großen Zentrum und versucht einige Signale zu analysieren. Bald schon hat er herausgefunden, dass diese Signale aus dem All stammen und möglicherweise eine Gefahr béinhalten. Da seine Ex-Frau als Pressesprecherin beim Amerikanischen Präsidenten Thomas Whitmore arbeitet, versucht David diese im weißen Haus zu erreichen. Dies gelingt ihm, wobei er ihr die Probleme erläutert und es schafft, mit dem amerikanischen Präsidenten zu sprechen. Zunächst schauen der Präsident und einige andere Mitarbeiter etwas ungläubig. Doch dann stationiert sich über dem Weißen Haus ein Raumschiff.

Allgemeines

In den Hauptrollen sind als Capt’n Steve Hiller Will Smith sowie als David Levinson Jeff Goldblum zu sehen. Die Rolle von Präsident Thomas Whitmore wird von Bill Pullman gespielt. In weiteren Rollen sind Judd Hirsch, Margaret Colin und Vivica A. Fox zu sehen. Die Verantwortung für die Regie lag bei Roland Emmerich. Inzwischen gibt es sogar Independence Day 2.

Wenn ein Regisseur wie Roland Emmerich an so einem Film beteiligt ist, sagt das schon etwas über die Qualität des Filmes aus. Und diese ist wirklich gelungen. Allein schon die Dialoge zwischen Steve und David sind ein Erlebnis. Ein Erlebnis ist auch der Auftritt von Brent Spiner als Dr. Brekisch Okun, der einigen als Data aus der Serie „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ bekannt ist. Als weitere interessante Szene dürfte auch die Rede gelten, die der Präsident hält, bevor es in die Lüfte zum Kampf gegen die gigantischen Raumschiff gilt. Auch fast 25 Jahre nach der Erstaustrahlung stellt der Film ein Erlebnis dar.