Deutsche Filmgeschichte Teil 6

Manchmal kann auch ein Foto der Hamburger Polizei inspirierend wirken. In der Nähe des Hauptbahnhofs in Hamburg befindet sich das Ohnsorg-Theater, das über viele Jahre in Deutschland viele Menschen mit den Theaterstücken glücklich gemacht hat. Doch es gibt noch mindestens ein weiteres Theater, dem ähnliches gelungen ist. Dabei geht es um das Millowitsch-Theater in Köln.

Das Ohnsorg-Theater

In vielen Stücken war die sehr beliebte Volksschauspielerin Heidi Kabel zu sehen. Verheiratet war Heidi Kabel mit Hans Mahler – eine Ehe, aus der drei Kinder hervorgingen. Zu den drei Kindern gehört Tochter Heidi Mahler, die später auch im Ohnsorg Theater auftrat. Heidi Kabel war in über 250 Stücken zu sehen, deren Geschichte in plattdeutsch präsentiert wurde.

Das Millowitsch-Theater

Bei Willy Millowitsch-handelt es sich um den bekanntesten Kölner Volksschauspieler. Im Jahr 1940 kam es hinsichtlich des väterlichen Theaters zur Übernahme der Leitung. Ein zweites Mal heiratete Willy Millowitsch im Jahr 1946. Er und Gerda wurden Eltern von Katarina, Mariele, Susanne und Peter, der über viele Jahre nach 1998 die Leitung der Bühne übernahm. Zur umfangreichen Filmografie gehören bei Willy Millowitsch die Filme „Robert und Bertram“ und „Alter Kahn und junge Liebe“.

Eine Gemeinsamkeit, die Heidi Kabel und Willy Millowitsch verbindet:

Beide wurden für die Art und Weise, wie sie Menschen glücklich gemacht haben, und ihr weiteres Engagement mit einem Denkmal geehrt.