Sylvester Stallone – Rambo – Johannes Kösegi

Rambo – Last Blood – Letzter Vorhang für den Actionhelden

Kein Kinostar hat das Actiongenre so geprägt wie Sylvester Stallone mit seinen Rambo- und Rocky-Filmen. Nie zuvor hat es auf der Leinwand so viele Kampfszenen, Explosionen oder Schießereien gegeben. Im Gegensatz zu Hunderten von Abkömmlingen mit einer unreflektierten hemmungslosen Gewaltverherrlichung geht es bei diesen Prototypen des Action-Kinos nicht nur um sinnloses Töten einer bestialischen Kampfmaschine. Rambo ist der Inbegriff des desillusionierten Vietnam-Veteranen, der zurückkommt und nicht mehr gebraucht wird. So muss er sich als Einzelgänger durch Selbstjustiz sein Recht verschaffen. Das macht ihn für den Zuschauer zum sympathischen Opfer einer unmenschlichen Gesellschaft.

Sylvester Stallone – Rambo – Johannes Kösegi weiterlesen

Die Berlinale Naht

Seit mehreren Jahrzehnten gehört die Berlinale zu einem der größten Ereignisse in Berlin. Immerhin lässt sich das Berliner Festival in einer Reihe mit Festivals wie Cannes und Venedig nennen. Damit ist es eines der größten Festivals der Welt. Schauspieler aus der ganzen Welt zieht es während des mehrtätigen Festivals in die Deutsche Hauptstadt. Begleitet wird das Festival von einem Wettbewerb, an dem in diesem Jahr 18 Filme teilnehmen. Dies gab der neue künstlerische Leitung jetzt bekannt.

Unter den teilnehmenden Filmen befindet sich die Neuverfilmung „Berlin-Alexanderplatz“. Einen weiteren Höhepunkt stellt die Auszeichnung für das Lebenswerk von Helen Mirren dar. Insgesamt präsentiert die Berlinale bis zum 01.03.2020 etwa 340 Filme.

Zur Eröffnung der Internationalen Filmfestspiele kommt es am 20. Februar 2020. Geleitet wird die Jury in diesem Jahr von Jeremy Irons. 

TV-Tipp RTL Spezial „Falsche Polizisten“

Die Zeit wird durch das Thema „Falsche Polizisten“ belastet. Je mehr Menschen dieses Thema kennen, desto weniger kann es bei dieser Masche zum Erfolg kommen. Damit mehr Menschen von diesem Thema erfahren, sendet RTL heute ein Spezial zu diesem Thema. Die Sendung beginnt um 20:15 Uhr. 

Modern Family

Unter den verschiedenen Genres in Film und Fernsehen ist die Mockumentary-Comedy zu finden. Als solche ist die Serie „Modern Family“ ausgerichtet, deren Produktion in den Vereinigten Staaten seit dem Jahr 2009 kommt. Bei dieser Serie stehen drei Familien im Mittelpunkt.

Wie alles begann

Beim Oberhaupt der Familie handelt es sich um Jay Pritchett. Dieser hat sich einen Namen als erfolgreicher Geschäftsmann gemacht. Aus seiner ersten Ehe hat er bereits zwei Kinder, die erwachsen sind. Doch hat für ihn vor sechs Monaten eine neue Zeit begonnen.

Modern Family weiterlesen

Haus des Geldes

Die spanische Serie hat sich einen Namen als diejenige gemacht, die am meisten gesehen wird und gleichzeitig nicht englischsprachig ist. Begonnen hat die Geschichte im Jahr 2017 und wird nun auch im Jahr 2020 fortgeführt werden. Als Stilrichtung erscheint die Serie so wie ein Heist-Movie. Es geht um Überfälle, bei denen beispielsweise die spanische Zentralbank das Ziel ist.

Wie alles begann

Im Mittelpunkt steht der Professor. Durch ihn kommt es zur Rekrutierung der Verbrecherin Tokio. Doch es ist die nicht die einzige, die seinem Ruf in ein abgelegenes Landhaus folgt. Insgesamt sucht er acht Kriminelle aus. Sie sollen sich Städte aussuchen, nach denen sie sich benennen. Dies soll nach Möglichkeit private Beziehungen verhindern. Während der Zeit im Landhaus soll ein Plan erarbeitet werden. Es soll zum Überfall auf die Staatliche Banknotendruckerei in der spanischen Hauptstadt Madrid kommen – einer Stadt, die für ihre Kunst bekannt. Bis zur Tat vergehen mehrere Monate. Dann wollen Moskau, Denver, Oslo, Helsinki, Nairobi, Berlin, Rio und Tokio. Zum Einsatz kommt dabei ein Transporter.

Fortsetzung folgt

Allgemeines

Präsentiert wird die spanische Serie seit dem Jahr 2017. Bei dem Titelsong handelt es sich um „My Life is going on“ von Cecilia Krull. Es wird weitere Episoden im Jahr 2020 und 2021 geben.

In den Hauptrollen sind Alvaro Morte, Pedro Alonso sowie Ursula Corbero zu sehen. 

White Collar

Fünf Jahre lang haben ein Special Agent und ein Kunstfälscher in dieser Serie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Bei diesen Beiden kommt es zu einer Zusammenarbeit, obwohl der Special Agent dies ursprünglich nicht wollte. Was im Zeitraum von 2009 bis 2014 an Fällen entstand, zeigt diese Serie.

Wie alles begann

Neal Caffray ist als exzellenter Kunstfälscher bekannt. Derzeit sitzt er allerdings in einem Hochsicherheitsgefängnis ein. Noch hat er einige Monate abzusitzen. Dann allerdings flieht er plötzlich aus dem Gefängnis, was sofort Peter Burke, den FBI-Agenten sofort auf den Plan ruft. Immerhin war er es, der Neal vor vier Jahren gefangen. Allerdings reagiert er auch verwundert über den Umstand der Flucht. Er versteht es nicht, warum der sonst so kluge Neal Caffrey nicht einfach die paar Monate abgewartet hat und ein hohes Risiko eingeht So lange braucht er allerdings nicht warten, bis er die Antwort findet. Er trifft Neal in der Wohnung an, wo dieser einst mit Freundin Kate gewohnt hat – jedoch nur ihn allein. Kat ist verschwunden. Nun möchte Neal Caffrey unbedingt Kate finden, was Burke aber nicht zulassen kann. Trotzdem macht Neal dem Agenten ein Angebot, da dieser den Agenten auch kennt und weiß, wen dieser unbedingt in seine Hände bekommen möchte. Es gibt da den „fliegenden Holländer“, der international aktiv ist. Aus diesem Grund möchte er Burke seine Erfahrung zur Verfügung stellen und ihm helfen, diesen Fall abzuschließen.

Allgemeines

In sechs Staffeln präsentierten die Produzenten insgesamt 81 Folgen. Übersetzt heißt der Titel „Weißer Kragen“. Zu sehen sind in den Hauptrollen Matt Bomer und Tim DeKay.

Fortsetzung folgt 

Der Deutsche Filmpreis

Am 24.04.2020 richten sich die Augen der Filmwelt auf Berlin. Dann kommt es zur Verleihung des Deutschen Filmpreises. Dabei handelt es sich um die Auszeichnung im Hinblick auf den deutschen Film, die am höchsten dotiert.

Am Tag der 70. Verleihung führt es die Gäste des Deutschen Filmpreises in das Palais am Funkturm in Berlin.

Die Bekanntgabe der Nominierungen für die Preisverleihung erfolgt am 11.03.2020.

Bereits in der kommenden Woche verleiht eine Berliner Tageszeitung ihren Kulturpreis. Es ist die 29. Verleihung dieser Art. 

Die Oscar-Nominierungen sind da

Am heutigen Tag (13.01.2020) hat die Oscar-Academy die Nominierungen für die 92. Filmpreis-Gala am 09.02.2020  bekannt gegeben. Im Hinblick auf den Oscar gilt der Film „Joker“ als großer Favorit. Nominierungen erhielt der Film in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller“, „Regie“ und „Bester Film“. In der zuletzt genannten Kategorie ist „Joker“ einer von neun Filmen.

Des Weiteren gibt es jeweils zehn Nominierungen für die Filme „Once upon in a time in Hollywood“, „1917“ und „The Irishman“. Ferner gab die Academy bekannt, dass für die besten Hauptdarsteller Renee Zellweger und Leonardo di Caprio nominiert wurden.

Auch die Filme für die Kategorie „Bester internationaler Film“ gab die Oscar-Academy bekannt. Es handelt sich um

Corpus Christi – Polen

Honeyland – Nordmazedonien

Les Miserables – Frankreich

Leid und Herrlichkeit – Spanien

Parasite – Südkorea 

Golde Globe

Gestern fand die Verleihung der Golden Globes statt. Es handelt sich dabei um einen der wichtigsten Filmpreise überhaupt.

Gewonnen hat der Film „1917“ als bestes Filmdrama. Weitere Preise wie für die beste Komödie erhielt der Film „Once upon a time in Hollywood“.

Für sein Lebenswerk wurde Tom Hanks ausgezeichnet, der sich in einer emotionalen Rede besonders auch bei seiner Frau und den Kindern bedankte. In sr.einer Biografie sind Filme wie „Geschenkt ist noch zu teuer“, „Forrest Gump“ und „Schlaflos in Seattle“ zu finden.

Autogrammstunden

Vorab ein Hinweis: Bei meinem Vater handelt es sich um Günter Teuscher (und nicht um Klaus Teuscher, der zwei Söhne hat), wie die nachfolgende erste Seite meines Ausbildungsvertrages zeigt:

Da möglicherweise sehr wenig Informationen zu den Gratis-Autogrammstunden bekannt sind, die verschiedene Veranstalter organisieren, habe ich auf meiner Welterbe-Domain den folgenden Artikel veöffentlicht:

Autogrammstunden weiterlesen