Apocalypse Now – Final Cut – Rezension von Johannes Kösegi

Wie immer sage ich vielen Dank für die Übersendung!

Apocalypse Now – Drei Filmversionen (Kinofassung, Redux, Final Cut)

Limited 40th Anniversary Steelbook Edition mit vielen Extras

Francis Ford Coppolas Vietnamkrieg-Epos „Apocalypse Now“ gilt als einer der größten Filme aller Zeiten. Dem Original von 1979 ließ der Regisseur 2001 eine um etwa 50 Minuten längere „Redux“-Version folgen. Zum vierzigsten Jahrestag dieses Jahrhundertfilms bringt StudioCanal eine neue Blu-ray-Edition mit gleich drei Filmversionen.

Apocalypse Now – Final Cut – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Filmnews – Pan Tau kehrt zurück

Bereits in den 70-er Jahren hat eine Fernsehserie viele Menschen berührt, bei der eine Melone im Mittelpunkt stand – nur das es dabei nicht um John Steed und Emma Peel ging. Vielmehr stand der freundliche Pan Tau im Mittelpunkt, der mit seiner Melone zaubern konnte. Bei der Serie handelte es sich um eine deutsch-tschechoslowakische Koproduktion. Zusammengearbeitet haben dabei das tschechoslowakische Fernsehen, die Prager Filmstudios sowie der WDR. Mehr als 30 Folgen haben ab Dezember 1970 nicht nur Kinderaugen strahlen lassen. Spannend waren wohl auch die Momente, als Pan Tau dank Stop-Motion-Technik im Miniatur-Format durch die Geschichten lief.

Gespannt darf man nun warten, was geschieht, wenn Pan Tau zurückkehrt. Innerhalb von fünf Monaten waren die sieben Folgen für die Neuauflage der Kinderserie abgedreht. In der Hauptrolle ist Zauberer und Comedian Matt Edwards zu sehen. Bei dieser Nachricht dürften wahrscheinlich auch viele Erwachsene von Heute darüber nachdenken, wie wohl die Umsetzung der Neuverfilmung sein wird. 

Filmtipp: Charles Dickens – Der Mann, der Weihnachten erfand

Es gibt sie – diese eine Weihnachtsgeschichte, die seit Jahrzehnten viele Menschen weltweit fasziniert. Dabei gibt es diese als Verfilmung und als Musical. Es dabei um Ebenezer Scrooge, der in dieser einen Weihnachtsnacht aus verschiedenen Facetten auf sein Leben schauen darf. Am nächsten Morgen existiert der alte Ebenezer nicht mehr. Die Menschen lernen vielmehr einen Ebenezer kennen, der fortan das Weihnachtsfest zelebriert und die Menschen immer wieder zu überraschen versteht.

Bereits mehrfach kam es zu Verfilmungen dieser Geschichte. Es gibt sogar bei Disney zwei (mindestens zwei) Verfilmungen – einmal als Zeichentrick, einmal mit den Muppets in der Hauptrolle.

Nun ist eine neue Verfilmung erschienen, die die Geschichte hinter der Welt von Ebenezer Scrooge betrachtet. Dabei steht Autor Charles Dickens im Mittelpunkt, der auf seinem Weg zur Entwicklung der Weihnachtsgeschichte praktisch begleitet wird.

Auf diese Weise zeigen sich ganz neue Seiten bei der bekanntesten Weihnachtsgeschichte der Welt. 

David Lynch – Complete Film Collection – Rezension von Johannes Kösegi

Alle Kinofilme vom Meister des Bizarren

Spätestens nach seinen Erfolgsfilmen „Blue Velvet“ (1986) und „Wild at Heart“ (1990) gilt der 1946 geborene amerikanische Ausnahmeregisseur David Lynch als Meister des Bizarren. Auch vor und nach diesen Klassikern schuf er einige Filme mit abstoßenden Schockeffekten und skurrilen Momenten. Eine Blu-ray-Edition von StudioCanal bietet nun erstmals die Möglichkeit, Lynchs nahezu komplettes filmischesSchaffen mit Werken aus der Zeit

David Lynch – Complete Film Collection – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Kinotipp – Lino

Kuscheltiere gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Häufig stellen Filme die Grundlage für die Entwicklung eines Kuscheltieres dar. Eine andere Variante sind die Maskottchen von Kurorten, die oft als Kuscheltier erhältlich sind. In wenigen Tagen hat ein Kinofilm Premiere, in dem ein Kuscheltier im Mittelpunkt steht.

Kinotipp – Lino weiterlesen

Hinweis zum Wechsel des Profilbildes

Ich habe heute in den Accounts, die insbesondere die Webseiten betreffen, eine Änderung des Profilbildes vorgenommen.

Durch das Bild von der Autogrammstunde mit dem Sänger könnte der Eindruck entstehen, dass noch jemand anderes an diesen Projekten beteiligt ist. Das war und ist definitiv nicht der Fall. Zu keinem Zeitpunkt war der Sänger mit dem Foto von einer Autogrammstunde in Grimma oder jemand anderes an den Arbeiten für diese und andere Seiten beteiligt. Gerade die Domain www.musikwelt.eu ist die Summe von Beobachtungen.

Bei meiner Domain www.bunte-filmwelt.de bekomme ich in unregelmäßigen Abständen Rezensionen zur Veröffentlichung zugesandt. Der Name des Autors ist stets neben dem Titel zu finden.  

Vier Fäuste gegen Rio

In der Filmgeschichte gibt es viele Duos, die auf ihre Weise Geschichte geschrieben haben. Fällt der Blick auf die frühe Geschichte des Filjms, so dürften Kennern des Films die Namen von Stan Laurel und Oliver Hardy ein Begriff sein. Mit den Jahren hat sich die Filmgeschichte weiter entwickelt und teilweise neue Filmsgenres hervorgebracht. Weitere Filmduos schrieben sich in die Geschichte des Films ein. Dazu gehören natürlich auch Terence Hill und Bud Spencer. Dieses Kult-Duo hat natürlich auch mit einigen Western unzählige Fáns gefunden und wird sie auch weiterhin finden. Das sie sich auch gut mit der neuen Zeit auskennen, zeigen sie in dem im Jahr 1984 entstandenen Film „Vier Fäuste gegen Rio“.

Vier Fäuste gegen Rio weiterlesen