Praxis Bülowbogen

Die Medizin ist ein sehr komplexes Thema, da es sehr viele Fachgebiete gibt. Dazu gehört die Onkologie, die von Patienten aufgesucht wird, bei denen einer Tumorerkrankung vorliegt. Der jeweilige Arzt beshäftigt sich dabie mit den unterschiedlichen Bereichen der Onkologie. Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Tumorarten. Etwas anders geht es bei einem Allgemeinmediziner zu, dessen Patienten in der Regel an einfacheren Erkrankungen leiden. Miitunter kommen dann bei einem Arztbesuch wie bei Dr. Brockmann auch noch andere Probleme ans Tageslicht. Insgesamt wurden über 100 Folgen gedreht. Dann führte Dr. Peter Sommerfeld die Praxis weiter. Zunächst einmal taucht jedoch Dr. Peter Brockmann in die Welt in Berlin-Schöneberg ein.

Im Mittelpunkt steht der Kiez rund um die Schöneberger Zietenstraße. Dort befindet sich die Praxis von Dr. Peter Brockmann. Besonders erhält er von Gabi Köhler Unterstützung. Ob kleines oder großes Problem der großen und kleinen Patienten – sie such gemeinsam nach einer Lösung. Gerade jedoch liegt der Sonntag vor dem Doktor. Im Garten der Maerkerschen Villa  findet eine Party statt. Es ist der ideale Tag für den Doktor, sich wieder einmal der Gartenarbeit zu widmen. Da wird er von Herrn Noske um einen Rat gebeten. Er ist der Mann, den der Besitz der Märker AG, den der Schwager von Brockmann, gern auf seiner Seite wissen möchte. Doch jetzt hat Noske ein gesundheitliches Problem in Form von einem leberfleckähnlichen Mal und wird deswegen vom Doktor untersucht. Das Ergebnis gefällt Noske gar nicht, weil es seine Pläne umwirft. Es dauert zudem nicht lange als mit der achtjährigen Gila das nächste Problem auftaucht. Sie hat zu viel Kirschen gegesssen und zusätzlich noch ein anderes Laster.

Dr. Peter Brockmann, sein Praxisteam und auch der spätere Nachfolger Dr. Peter Sommerfeld haben eine besondere Gabe. Sie spüren, wann bei ihren Patienten noch ein weiteres Problem vorliegt und helfen ihnen bei einer Suche nach der Lösung. Das hat wiederum vielleicht auch zur Folge, das so mancher Zuschauer schon einen Hinweis aus der Sendung mitnehmen konnte. Überhaupt ist es diese Menschlichkeit, die die Serie zu einem Erlebnis macht. Zudem gibt es natürlich einen Einblick in die Welt des Berliner Bezirks Schöneberg, wobei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen. Dabeiu ist die sympathische Note auch darin zu sehen, das beim Arztbesuch doch alle gleich sind – sei es der Arbeiter oder der Firmenchef. Natürlich ist auch die Besetzung gelungen wie allein an Günter Pfitzmann und Anita Kupsch deutlich wird. Manche mögen Günter Pfitzmann in der späteren Nachfolgeserie „Dr. Peter Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen – vermissen. Doch beide Ärzte haben souverän die Welt ihrer Patienten in der Umgebung der Praxis in Berlin-Schöneberg etwas harmonischer gestaltet.