Emoji Movie

Emojis – unendliche viele Menschen kennen sie und nutzen sie fast täglich. Zum Einsatz gelangen diese Symbole in Chats und in SMS. Damit kommt es in der Regel durch die Emojis zur Abkürzung von längeren Begriffen. In jedem Handy sind die Symbole zu finden. Regelmäßig stehen für das Handy Updates zur Verfügung, da die Welt der Emojis ständig erweitert wird. Findige Filmemacher haben jetzt die Welt der Symbole, mit denen Gefühlsregungen Ausdruck gegeben wird, weitergedacht und einen Film entstehen lassen.

Jetzt ist das Eintauchen in eine geheimnisvolle Welt möglich, die bisher versteckt war. Alles beginnt damit, dass Alex im Unterricht sitzt und auf eine SMS antworten will. Er weiß nicht, was er tun soll und bekommt als Tipp, dass er ein Emoji versenden soll. Also wählt er ein Symbol aus und trifft damit Gene. Ausgerechnet er hat jedoch ein Riesenproblem. Zu Hause ist er in der Messaging App, wo sich die geschäftige Stadt Textpolis befindet. Dort sind alle beliebten Emojis zu Hause und gehen jeden Tag ihrer Arbeit nach. Sie leben ständig in der Hoffnung, dass der Besitzer des Handys sie auswählt. Jedes Emoji ist dabei von einem Gesichtsausdruck gekennzeichnet – alle außer Gene. Als er ausgewählt wird und auf dem Handy von ihr ankommt, zeigt er prompt auch das falsche Gesicht. Bei ihm handelt es sich nämlich um ein überschwängliches Emoji. Geboren wurde er ohne Filter. Es gibt so viele unterschiedliche Ausdrücke, dass er förmlich platzen könnte. Daher ist er entschlossen, ein normales Leben zu führen, so wie dies für alle anderen gilt. Aus diesem Grund holt er sich Hilfe und wendet sich an seinen besten Freund Hi-5. Ferner soll ihm Codebrecher-Emoji Jailbreak helfen, der als berüchtigt berühmt ist. Gemeinsam starten sie in ein Abenteuer, dass sie durch alle auf dem Handy befindlichen Apps führt. Sie wollen den Code finden, mit dem die Reparatur von Gene erfolgen kann. Schnell finden sie heraus, dass sich in jeder App ein eigenes wildes Leben versteckt. Plötzlich wird ihre Reise von einem anderen Geschehen überrascht. Es besteht eine große Bedrohung für das Handy. Plötzlich hängt das Schicksal von allen Emojis von diesen drei Freunden ab. Sie müssen ihre Welt retten, da sie sonst für immer gelöscht werden könnte. Schließlich kam das Missgeschick mit den Emojis bei Alex nicht gut an. Daher soll das Handy zur Reparatur, was möglicherweise zu einer kompletten Löschung aller Daten führen könnte.

Ein bisschen ungewöhnlich ist die Idee schon, den Emojis eine Geschichte zu geben und sie zum Leben zu erwecken. Das dürfte vor allem die Fantasiewelt der Kinder anregen. Die Grundidee ist jedoch witzig und dürfte bei den Kindern auf recht große Zustimmung stoßen. Der Film besitzt leider auch einige Momente, in denen er ein bisschen überdreht wirkt. Dies passt allerdings wiederum zum Film, da die Emojis stets schnell reagieren müssen, um im Handy zur Stelle zu sein. Gezeichnet sind diese Symbole recht sympathisch, so dass man des Öfteren ins Schmunzeln kommt. (Marina Teuscher – 06.02.2018)