Manhattan Nocturne

Bei Manhattan Nocturn handelt es sich um einen Kriminalroman. Veröffentlicht wurde der von Colin Harrison geschriebene Roman im Jahr 1996. Die Hardvover-Version erschien bei Crown. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Autor bereits die ersten beiden Bücher veröffentlicht. Es handelte sich dabei um „Break und Enter“ sowie um „Bodies Electro“.

Mittlerweile hat er acht Bücher geschrieben, wobei das achte Buch in diesem Jahr (2017) unter dem Titel „You belong to me“ erschien. Inzwischen wurde der Roman „Manhattan Nocturne“ verfilmt und ist auf Blu-Ray erschienen.

Porter Wren arbeitet als Journalist in New York. Spezialisiert hat er sich Skandale. So sucht er beispielsweise ständig nach Tragödien und menschlichen Katastrophen. Häufig ist er dort zu finden, wo auch Notarztwagen sich im Einsatz befinden. Wichtig ist dabei eines: Die Geschichte muss sich gut für einen Verkauf an eine Zeitung eignen. Es ist wie eine Jagd, die er betreibt. Im Privatleben geht es bei ihm dagegen eher harmlos zu. Seine Familie kennt ihn als liebenden und perfekten Ehemann und Vater. Doch dann wird eines Tages alles anders. Eine schöne und geheimnisvolle Frau verführt ihn mittels eines Versprechens auf einer Party. Sie sucht Hilfe bei ihm, da sie ihren Ehemann verloren hat. Keiner weiß, wie er in das Gebäude gekommen ist, wo er gefunden wurde. Schließlich hat er auch ein Mädchen gefunden, sagt ihm Caroline auf seine Frage „Warum ich?“ Porter soll dabei helfen, dass die Tat aufgeklärt wird. Auf einmal lernt Porter eine andere Welt kennen. Ihm zeigt sich die dunkle Manhattan. Auch seine Position verändert sich plötzlich. Als Berichterstatter mit seinem Engagement bei menschlichen Katastrophen ist er einiges gewöhnt. Nur ist er allerdings selber die Zielscheibe. Zwar wird er Opfer und ist doch zugleich auch Täter. Allerdings kommt es noch schlimmer. Schließlich dringt ein Mann in das Haus seiner Familie an und er muss Angst um seine Kinder haben. Plötzlich wird die Geschichte zu einem Wettlauf mit der Zeit und ihm bleiben nur 24 Stunden.

Auch wenn man die Vorlage nicht kennt, so ist die Geschichte doch interessant. Zu beachten ist dabei, dass ähnliche Sequenzen wie in diesem Film sind in vielen Filmen zu finden. Dabei hat der Film spannende und auch pessimistische Facetten. Diese Seite wird durch den Hauptdarsteller Adrien Brody ansprechend dargestellt. Es ist interessant, den Film zu kennen, was auch für Fans von Jennifer Beals oder Adrien Brody gilt. Manche Sequenzen sind vorhersehbar und nehmen dem Film ein wenig den Reiz, weil er auch an zwei weitere bekannte Filme erinnert. Allgemein ist jedoch eine gute Abendunterhaltung gesichert. (Marina Teuscher – 30.11.2017)