David Attenborough Tierische Evolution

Der britische Tierfilmer und Naturforscher Sir David Frederick Attenborough hat sich durch seine Naturdokumentationen, von denen viele preisgekrönt sind, einen Namen gemacht. Erfolgt ist die Produktion im Auftrag der BBC. Die Arbeit mit dem Film liegt bei der Familie im Blut. Immerhin handelt es sich um niemand geringeren als Richard Attenborough.

Für seine Arbeit erhielt er Preise wie die Ernennung zum Commander of the Order of the British Empire. Zu verdanken hat er dies Werken wie „Das geheime Leben der Pflanzen“, „Das Leben der Vögel“ sowie „Unser blauer Planet“. Unter den weiteren Werken sind die Filme „Verborgene Welten – Das geheime Leben der Insekten“ und „Das Wunder Leben“ zu finden. Nunmehr gehört auch das Werk „Tierische Evolution“ zum umfassenden Lebenswerk von Sir Attenborough.

Es geht wieder auf die Reise. Im Mittelpunkt dieser Tier-Doku-Serie stehen die Ursprünge des Lebens. Dazu hat er die schönsten Plätze dieser Weg ausgewählt. Dabei handelt es sich um ein Thema, welches die Menschheit schon seit Ewigkeiten beschäftigt. Er präsentiert für die Evolutionsgeschichte Erkenntnisse, die so nicht vorhersehbar waren. Dazu führt die Reise bis in die Zeit vor 500 Millionen Jahren zurück. Gemeint ist die Zeit, in der das Leben auf der Erde begann. Heute gibt es eine Reihe von Wirbeltieren. Allerdings ist die Frage, wie eigentlich die Zeit damals begann. Warum kam es zur Entstehung der verschiedenen Arten? Alles nimmt seinen Anfang in den ozeanischen Tiefen. Von dort aus bahnten sich die verschiedenen Wirbeltiere ihren Weg in die Welt. Hinsichtlich der Abstimmung ist man der Überzeugung, dass sie in primitiven Fischen ihren Ursprung haben, die zu ganz früher Zeit lebten. Mittlerweile kam es zur Entdeckung von neuen Fossilien, die neue Aufschlüsse über deren Ausbreitung zulassen.

Allein der Name Sir David Attenborough zeugt von Qualität. Wer zudem die Dokumention im Originalton verfolgt, erlebt den Naturforscher mit seiner ruhigen Stimme, mit der er das Wissen gut vermittelt. Er zeigt auf, dass es von Vorteil ist, dass die Technik heute viel mehr den Blick für das Detail eröffnet. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit viel mehr über die Geschichte aus früheren Tagen zu erfahren. Wie immer zeichnen sich diese Disks durch eine brillante Farb- und Bildqualität aus. Liebhaber von Dokumentationen beziehungsweise von Reisen in die Vergangenheit haben ihre Freude an der zweiteiligen Reihe. (Marina Teuscher – 22.11.2017)