Arne Dahl – November 2017

Der schwedische Autor Arne Dahl führt parallel neben der Schriftstellerei ein anderes Leben. Schließlich arbeitet der Literaturwissenschaftler Jan Lennart Arnald für die Schwedische Akademie. In jedem Jahr ist sie für die Vergabe der Nobelpreise zuständig.

Auch durch seine Arbeit bedingt hat er heute mit Stockholm und Berlin zwei Wohnsitze. Bekannt wurde er auf der Grundlage seiner Schriftstellerei im Jahr 1998, als ihm der Durchbruch gelang. Im Mittelpunkt der Geschichten stand seinerzeit die A-Gruppe, die von Kerstin Holm geleitet wird. Nun sind weitere Folgen auf DVD erschienen.

Enthalten sind auf den DVDs die folgenden Episoden:

Opferzahl

Bußestunde

Kerstin Holm leitet die Spezialeinheit, die unter dem Namen der A-Gruppe bekannt ist. Und die Arbeit für die Gruppe geht nie aus. Aktuell wird ganz Schweden von einer Welle des Verbrechens erschüttert. Gerade ist in Stockholm eine U-Bahn in den Tunneln unterwegs. Da kommt es zu einer starken Explosion, die einen großen Schaden verursacht. Das Land steht unter Schock. Beauftragt ist zunächst Göran Tillberg mit den Ermittlungen. Bei ihm handelt es sich um den Chef der Sicherheitspolizei. Er möchte in diesem Fall jedoch nicht allein ermitteln und nimmt Kontakt mit der A-Gruppe auf. Diese beschäftigt sich schon bald mit dem Fall. Schon bald erfolgt ein Bekenner-Anruf. Als verantwortlich für den Anschlag gibt sich die Gruppe der heiligen Reiter von Siffin aus. Zunächst wird angenommen, dass die Täter bald zu fassen sind. Jedoch löst sich die Hoffnung bald in Rauch auf. Die Tat scheint nämlich erst der Anfang zu sein. So kommt es zu einer Hetzjagd, die ein nervenaufreibendes Ausmaß annimmt. Im Mittelpunkt stehen politischer Extremismus und Hass wie die weiteren Ermittlungen zu Tage fördern. Kerstin Holm trifft sich mit Annie Brandt, einer schwedischen Ministerin. Sie hat eine eigene Auffassung vom Geschehen. Dieses Treffen wirft ein ganz anderes Licht auf den Anschlag. Schließlich gibt es Friedensverhandlungen mit Syrien, in denen ein Grund für den Anschlag stecken könnte. Daher kann bald zu einer Ratifizierung vom Friedensabkommen erfolgen. Allerdings sind Gruppen vorhanden, die genau dieses stören kann. Aus diesem Grund erhält Annie Brandt Personenschutz. Gleichzeitig begibt sich die A-Gruppe auf Spurensuche.

Im zweiten Fall geht es um eine Frau, die sich halbnackt in der Weihnachtszeit durch die schwedische Hauptstadt bewegt. Aufgrund dieser Tatsache erhält die A-Gruppe einen neuen Auftrag. Es geht um den Schmugglerring „Maximus“, der international operiert. Im Rahmen ihrer Arbeit machen die Ermittler Entdeckungen, die ein sehr bizarres Ausmaß annehmen. Mehrere Opfer werden mit einem weißen Kissenbezug aufgefunden.

Als Bonusmaterial befinden sich auf der DVD Interviews mit Arne Dahl, dem Autor der Romanvorlage.

Die schwedischen Autoren haben der Welt bereits eine Vielzahl von einzigartigen Krimis geschenkt. Nicht ohne Grund ist Schweden auch als Thriller-Land bekannt. Zu den bekanntesten Schriftstellern gehört Arne Dahl. Er hat mit seiner A-Gruppe bereits eine fesselnde Lektüre geschaffen. Das besondere liegt darin, diese Spannung von der Romanvorlage in eine Fernsehserie zu übernehmen. Nicht jeder Verfilmung gelingt dies auf Anhieb. Bei der A-Gruppe wird ein hohes Maß an Stimmigkeit erreicht, das Lust auf mehr macht. Die Serie überzeugt allein dadurch bereits, dass die Abstimmung mit dem Soundtrack perfekt gelungen. Durch die Soundeffekte bekommt die Serie etwas unverwechselbares. Insgesamt ist zudem die Handlung spannend aufgebaut, wobei die Figuren, wobei die Figuren geschickt in die Geschichte integriert sind. An Actionelementen gibt es in der Serie einiges anzuschauen, wobei eine runde Geschichte vorliegt. Bei Zuschauern, die die A-Gruppe noch nicht kennen, finden einen guten Einstieg in die Serie, der neugierig auf die anderen Folgen macht. Alle anderen Fans dürften sich freuen, dass sie endlich einmal mehr die Abenteuer der A-Gruppe erleben können. (Marina Teuscher – 08.11.2018)