Shadowhunters – Chroniken der Unterwelt

Die amerikanische Fantasy-Serie wird seit dem Jahr 2016 produziert. Erzählt wird die Story von Clary Fray. Ihr Leben verändert sich extrem, als sie die Nachricht erhält, dass es sich bei ihr um eine Schattenjägerin handelt. Gleich mit der ersten Staffel zogen die Produzenten die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf die Serie. Mittlerweile kam es bereits zur Bestellung der dritten Staffel. Der Ursprung der Serie ist auf der gleichnamigen Buchreihe „Chroniken der Unterwelt“ zu sehen, für deren Entwicklung zuständig ist.

Der 18. Geburtstag ist immer ein großer Anlass zu feiern. Auch Clary fühlt sich gut, als sie endlich ihren 18. Geburtstag feiern kann. Plötzlich ist allerdings alles ganz anders. Schließlich entdeckt Clary, dass sie übersinnliche Kräfte hat. Die Überraschung wird noch größer, als sie etwas von ihrer besonderen Verwandtschaft erfährt. Dabei handelt es sich um eine uralte Blutlinie handelt und sie nun auch zu den Shadowhuntern gehört. Sie lernt dabei die Schattenjäger Jace, Alec und Isabelle kennen, mit denen sie nun ein Team bildet. Zu diesem Team gehört ebenfalls der beste Freund von Clary, Simon. Es dauert einen Moment, bis Clary bereit ist, sich ihrer Verantwortung zu stellen. Immerhin kommt es zur Entführung ihrer Mutter. Aus diesem Grund akzeptiert sie es, dass sie ein Engel ist und sie die Aufgabe hat, Dämonen zu jagen. Allerdings begibt sie sich dann in eine Parallelwelt, die für sie eine Reihe von Gefahren bereithält. In ihrem Umfeld befindet sich schließlich der Engelskelch, der von großer Bedeutung ist.

Präsentiert werden alle Folgen der ersten Staffel auf vier Disks:

Der Kelch der Engel – The Mortal Cup

Der Abstieg in die Hölle ist kein Leichtes – The Descent Into Hell Isn’t Easy

Tödliche Party – Dead Man’s Party

Der Erinnerungsdämon – Raising Hell

Moo Shu zum mitnehmen – Moo Shu To Go

Menschen und Engel – Of Men And Angels

Die großen Arcana – Major Arcana

Böses Blut – Bad Blood

Erhebt Euch – Rise up

Die Welt steht Kopf – This World Inverted

Blut gesellt sich zu Blut – Blood Calls to Blood

Malec – Malec

Morgenstern – Morning Star

Ohne Zweifel handelt es sich in der Welt des Fantasy-Genres um eine recht gut gelungene Produktion. Deutlich wird dies schon an den Geschichten, die recht flüssig gestaltet sind. Auch die Effekte sind stimmig und bieten einige überraschende Momente. Zu bemerken ist dies, als Clary in die Welt der Shadowhunter eingewiesen wird. Sie muss einiges neu lernen und sich auf Sachen einstellen, mit denen sie nicht gerechnet hat. Das macht insgesamt einen runden Eindruck.

Nun mag es vorkommen, das jemand die Bücher nicht gelesen hat. Er wird trotzdem die Abende mit der Serie genießen, die aufgrund ihrer Effekte einige Überraschungen bereithält. Mancher, der die Bücher gelesen hat, wird vielleicht Stellen finden, die mit der Serie nicht ganz überein stimmen. Und trotzdem ist die Serie einen Blick wert. (Marina Teuscher – 31.07.2017)