Hemlock Grove

Mit einer Mischung aus Mystery, Drama und Horror erfolgt die Präsentation der Serie „Hemlock Grove“. Alle 33 Folgen der drei Staffeln haben eine Länge von 45 bis 58 Minuten. Die Idee zur Serie, deren Ausstrahlung am 19.04.2013 begann, stammt von Brian McGreevy. Er schrieb den gleichnamigen Roman, den der Sender Netflix als Vorlage für diese Serie nahm.

Die Reise führt bei der Serie nach Pennsylvania in das Städtchen Hemlock Grove. Eine 17jährige verliert auf brutale Weise ihr Leben. Natürlich beginnt der Sheriff umgehend mit der Suche nach dem Täter. Das Problem ist, dass jeder in Hemlock Grove dafür in Frage kommt. Problematisch ist in diesem Zusammenhang auch eine BioTech, die in Hemlock Grove ihren Sitz hat. Er findet die Spur zu einem dunklen Geheimnis, das sich mit der Firma beschäftigt. Da sind ebenfalls die beiden jungen Männer Roman Godfrey und Peter Romanczek. Ihre Persönlichkeit ist von Eigenartigkeit geprägt. Das allerdings macht sie schnell zu Hauptverdächtigen. Für die Männer ist es sehr ärgerlich und so versuchen sie ihre Unschuld zu beweisen. Sie wollen die wahren Täter finden. Jedoch bringt diese Suche hervor, dass sie einige Geheimnisse hüten, die kein anderer wissen soll. Allerdings ist das Leben noch komplizierter wie an der Suche nach Nadia und Miranda deutlich wird. Für Roman wird das Leben auch nicht einfach, da er einen mysteriösen Fremden trifft. Doch Roman erfährt noch andere Geheimnisse, die Annie hütet. Dabei sind sie gerade am untersuchen einer Verbindung, wobei in dem Moment keine Angriffswelle auf sie zurollt. Eine andere Zeit erwartet Destiny und Andreas, da die beiden mit ihrer Zukunftsplanung beschäftigt sind. Deutlich erschwert wird die Zeit durch die Werwölfe, die auftauchen und Hunger nach etwas Besonderem haben.

Das Netflix weltweit rund 100 Millionen Abonnenten hat, spricht schon eine deutliche Sprache. Dies spiegelt sich nun auch in den Produktionen wider. Mitunter werden sich einige Fans von Serien fragen, warum denn manche Serien so kurz sind. Sicher trifft dies auch für die drei Staffeln von Hemlock Grove zu. Sie zeigen eine interessante Geschichte und einige Effekte, die schon unter die Haut gehen. Wer die ersten beiden Staffeln nicht gesehen hat, kann den Zusammenhang möglicherweise nicht so schnell herstellen. Allerdings erwarten einen in der dritten Staffel überraschende Elemente, die auf die ersten beiden Staffeln neugierig machen. Wer alle Staffeln insgesamt gesehen hat, wird sich freuen, dass die Serie in der dritten Staffel auf einem recht hohen Niveau weitermacht. (Marina Teuscher – 14.05.2017)