Little Nemo

Bekannt sind die Eichhörnchen teilweise als Eichkätzchen oder als Eichkater. Um eine Trennung vom Kaukasischen Eichhörnchen zu erreichen, ist die Rede vom Europäischen Eichhörnchen. Ebenso sind die kleinen Nagetiere in der Kultur zu finden, wie in der nordischen Mythologie. Zu finden ist das Eichhörnchen außerdem als Wappentier in den Wappen der Stadt Eckernförde sowie der Gemeinde Emkendorf. In dem Film „Little Nemo“ ist das Eichhörnchen Icarus mit Nemo befreundet.

Das Leben vom kleinen Nemo verläuft schon ziemlich normal. Tagsüber ist er der kleine normale Junge mit allen Stärken und Schwächen. Seine Welt verändert sich allerdings in der Nacht, in dem Moment des Schlafens. Dann taucht er in die Welt der ungewöhnlichen Abenteuer ein. Sein Bett fliegt mit ihm regelmäßig durch die Träume, die teilweise sehr bedrohlich sein können. Eines Tages jedoch taucht ein großes fliegendes Schiff bei ihm auf und nimmt Nemo mit. Das Ziel ist das Schlummerland. Freudig empfängt man ihn bereits vor der Landung. Als er dort angekommen ist, lernt er König Morpheus kennen, von dem er zunächst nicht weiß, wer er ist. Schließlich spielt dieser gerade mit einer Eisenbahn, die er dank Nemos Hilfe repariert. Anschließend begeben sie sich auf eine Fahrt, die sie durch das Schloss führt. Als der Zug letztendlich hält, steht der königliche Berater dar, der Nemo in das Schlummerland geholt hat. Innerhalb weniger Momente ernennt ihn dieser zu seinem Thronfolger. Dies eröffnet ihm dem Zugang zum goldenen Schlüssel, zudem ihm der König ausdrücklich Weisungen eröffnet. Jedoch unterläuft Nemo ein Fehler, weil er etwas verbotenes tut. Er öffnet mit dem goldenen Schlüssel die Tür zu dem Land, in dem die Alpträume regieren und zieht damit fürchterliches an. Dort regiert der böse Alptraumkönig, der ins Schlummerland eindringen möchte. Da bleibt es nicht aus, dass der kleine Nemo in Gefahr gerät. Schließlich muss er den König retten und versuchen, seinen Fehler zu reparieren.

Dieser Zeichentrickfilm bietet das breite Genre von Abwechslungen. Little Nemo erlebt eine Reihe von Abenteuern, die nicht so ganz typisch für einen Jungen sind. So muss er vor einer Eisenbahnlok flüchten, die ihn verfolgt. Andererseits fährt er mit einer Lok durch ein Schloss. Zudem wartet der Film mit einer Reihe von witzigen Momenten auf, wenn man allein zuschaut, wie sich alle während der Eisenbahnfahrt vergnügen. Die Geschichte ist gut gezeichnet, wenn es sich auch nicht um die Zeichenkunst der heutigen Zeit handelt. Jedoch hat der Film eine gewisse Qualität und sollte eben Kindern ab sechs Jahren Spaß machen. (Marina Teuscher – 26.01.2017)