I saw the light

Eines der wohl wichtigsten Genres für die Musik stellt die Countrymusik dar. Jede Musikrichtung hat seine Interpreten, die das Genre nachhaltig beeinflussen. Dies gilt auch für die Countrymusik. Zu den beeinflussenden Größen gehört Hank Williams, von dessen Schaffen sich Musiker wie Johnny Cash, Bob Dylan oder Merle Haggard inspirieren ließen. Hank Williams arbeitete zugleich als Songwriter.

Auch heute noch ist er in Umfragen, wenn es um den besten Sänger geht, auf einem der vorderen Plätze zu finden. Vor einigen Jahren haben sich Colin Escott, William (Bill) MacEwen und George Merritt mit dem Leben von Hank Williams auseinander gesetzt und eine Biographie über ihn geschrieben. Im Jahr 2015 kam es zur Verfilmung dieser Biographie, die jetzt auf Blu-ray und DVD vorliegt.

Handlung:

Hank Williams ist 21 Jahre jung. Er gilt in Bezug auf die Countrymusik als sehr talentiert und aufstrebend. Gleichzeitig ist er als sehr schwierig bekannt. Jedoch gibt es im Moment erfreuliche Zeiten für ihn. Schließlich hat er gerade geheiratet. Seine Auserwählte ist Audrey, die frisch geschieden ist. Allerdings lassen die ersten ehelichen Probleme nicht lange auf sich warten. Schließlich befindet sich auch Audrey auf dem Weg in die Musik. Jedoch hat sie nicht so viel Talent wie ihr Mann. Allerdings hat sie einen ausgeprägten Sinn für’s Geschäft. Deshalb versucht sie von der Karriere von Hank zu profitieren. Das ist jedoch eine Sache, die ihm wiederum nicht gefällt. Dann veröffentlicht er seine erste Single, was sehr erfolgreich verläuft. Doch dieser Erfolg wird zu einer weiteren Belastungsprobe für die Beziehungs wird. Immer öfter befindet sich Hank nunmehr auf Reisen. Dabei kann er dem Alkohol und auch den hübschen Frauen nicht wiederstehen. Somit gerät er immer tiefer in die Fänge der Alkohol- und Drogensucht. Die Seitensprünge von Hank lassen die Ehe endgültig zerbrechen. Hank versucht sich selber wieder aufzufangen. Doch ein Leben auf der Überholspur geht niemals gut.

Wenn Filme nach wahren Begebenheiten verfilmt werden, trägt das immer ein kleines Risiko in sich. Man weiß nicht wirklich, inwieweit Geschichten real sind. Bei der Geschichte um Countrymusiker Hank Williams handelt es sich um wahre Erlebnisse aus dem vergangenen Jahrhundert. Passenderweise wurde einer der erfolgreichsten Titel als Filmtitel ausgewählt, was den Wert dieses Filmes unterstreicht. Selbst wenn man die Biographie von Hank Williams nicht gelesen hat, so kann der Blick in den Film lohnen. Er zeigt den wichtigsten Zeitraum im Leben von Hank Willams und lässt auch die nachdenklichen Seiten nicht aus. So sind die glanzvollen Seiten ebenso ausführlich zu sehen wie die Tiefen, in denen sich Hank Williams sehr häufig befand. Der Film ist eine Empfehlung für alle Fans der Countrymusik wert, besonders für diejenigen, die wissen möchten, wer der Mann ist, von dem Musiker wie Johnny Cash ihre Inspiration nahmen.(Marina Teuscher – 15.10.2016)