Hubert und Staller – fünfte Staffel

Es waren Sketches in der Fernsehserie „Tramitz & Friends“, die den Ausgangspunkt für die erfolgreiche Serie „Hubert & Staller bildeten. Gezeigt wurden diese Sketche über die Polizisten zum ersten Mal in den Jahren 2004 und 2005. Neben Helmfried von Lüttichau ist Christian Tramitz in der Hauptrolle zu sehen, der sich auch einen Namen als Synchronsprecher gemacht hat. So war er als Proctor und zeitweilig als Zed in der mehrteiligen Reihe Police Acadmey zu hören. Unvergessen ist sicher auch seine Rolle als Synchronsprecher von Jefferson D’Arcy aus der Serie „Eine schrecklich nette Familie“. Jetzt wird die fünfte Staffel von Hubert & Staller präsentiert.

Es sieht nicht gut aus, was Hubert und Staller entdecken. Dabei geht es Staller eh schon nicht gut, da seine Stimme angeschlagen ist. Mitten am Tag startet offenbar ein Mann den Versuch des Einbruchs in eine Kirche. Allerdings handelt es sich mitnichten um einen Dieb. Vielmehr ist es Kontor Rainer Bentzer, der sich den beiden Polizisten vorstellt. Dieser ist in großer Sorge um den Organisten. Schließlich ist die Kirche gerade geschlossen. Und doch ist die Orgel permanent mit einem Akkord zu hören. Daher entschließen sich Hubert und Staller, die Tür aufzubrechen. Sie stürmen auf die Empore, wobei die Orgel immer lauter wird und finden die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Schließlich liegt Organist Wolfgang Otten leblos auf der Orgel. Bald kann Pathologin Dr. Anja Licht erste Ergebnisse präsentieren. Der Organist hatte einen allergischen Schock, der durch Blütenpollen ausgelöst wurde. Ein gesundheitliches Problem tritt jedoch auch bei Staller auf. Er hat tatsächlich gegen die lärmende Orgel gebrüllt. Schließlich ging es darum, die Orgel abzustellen, was sich aber nicht so leicht bewältigen lies. Dabei ruiniert er sich seine Stimme, was sofort Dr. Licht aktiv werden lässt. Sie erteilt Staller ein Sprechverbot, was besonders Hubert erfreut. Schließlich herrscht auf einmal eine beeindruckende Ruhe. Jedoch muss Hubert jetzt für Staller den Übersetzer spielen, was nicht immer leicht ist.

Die Folgen der fünften Staffel

Der letzte Akkord

Fahr zur Hölle

Walzverhalten

Waschen, Schneiden und umlegen

Babyblues

Schnapsidee

Wer anderen eine Grube gräbt

Tödliches Klassentreffen

Die letzte Salbung

Der letzte Schnaps

Vom Himmel hoch

Neues Glück im alten Bett

Schwer erziehbar

Ein Tattoo für die Ewigkeit

Amor’s tödlicher Pfeil

Wenn der Postmann…

Bei Hubert und Staller handelt es sich doch um zwei unterschiedliche Charaktere. Doch das ist das Merkmal, was der Serie auch in der fünften Staffel den Erfolg schenkt. Ihre Geschichten, die sie erleben, sind manchmal doch etwas sonderbar, was sich auch in den Dialogen der beiden Polizisten widerspiegelt. Was die Geschichten noch eine Spur interessanter macht, sind die Dialoge zwischen der Pathologin und dem Polizisten Hubert. Immerhin waren die beiden einmal verheiratet und sind auch nach der Scheidung immer noch für den einen oder anderen Wortwechsel gut. Was bei den Geschichten noch auffällt, ist der gute Story-Aufbau, der einige Entwicklungen mit sich bringt, die man nicht gleich erwartet. Daher sind die Folgen auch beim zweiten Mal sehenswert. (Marina Teuscher – 22.08.2016)