G.I. Joe – The Rise of Cobra – 2009

Nach dem Erfolg der Action-Figur G.I.Joe wurde nun der Spielfilm G.I. Joe – The Rise of Cobra gedreht. Dabei geht es um einen Waffenhändler, der eine Waffe entwickelt hat, die auf der Nanotechnologie basiert. Mit dieser Waffe wäre es möglich, ganze Städte zu zerstören. Verkauft werden vier Sprengköpfe an die NATO, wobei die US Army die Auslieferung übernehmen soll. Doch beim Transport kommt es zu Problemen. Schließlich hat auch der Waffenhändler andere Pläne, möchte er doch mit Hilfe der Nanotechnologie widerstandsfähige Soldaten erschaffen.

Die Regie des Films G.I. Joe – The Rise of Cobra hat Stephen Sommers übernommen. Allan Silvestri hat dabei die Komposition der Musik für den Spielfilm übernommen. Der US-amerikanische Komponist für Filmmusiken hat während seiner bisherigen Laufbahn für sehr bekannte Filme geschrieben. So trägt auch die Triologie „Zurück in die Zukunft“ seine Handschrift. Zahlreiche Nominierungen für die begehrtesten Auszeichnungen hat er schon erhalten. Zweimal wurde er sogar mit dem Grammy ausgezeichnet.

Und so spiegelt sich das angenehme Gefühl, dass Alan Silvestri für die einzelnen Elemente des Filmes entwickelt hat, auch in den insgesamt 21 Titeln des Soundtracks zu diesem Film wieder. Bereits das erste Stück stimmt die Zuschauer mit den entsprechenden musikalischen Elementen auf den Waffenhändler ein. So wird gleich signalisiert, dass der Film eine gewisse Spannung enthält. Diese spannenden Elemente ziehen sich durch den gesamten Soundtrack. Gelungen ist Alan Silvestri hier eine geschickte Mischung vieler Elemente, die die CD zu einem hörenswerten Erlebnis machen. Marina Teuscher  2009

Quelle: Soundtrack: G.I. Joe – The Rise of Cobra – Kino, Filme und Fakten von www.digitalvd.de

 

Schreibe einen Kommentar