Anger Management 4

Beim Amber Management handelt es sich um die Bewältigung von Aggressionen. Es gilt also, diese Emotionen zu managen. Diesem Thema hat sich die Sitcom „Amber Management“ in insgesamt 100 Folgen gewidmet. Grundlage für diese Serie bildet der Spielfilm „Die Wutprobe“, der im Jahr 2003 produziert wurde. Im Mittelpunkt steht dabei Charlie, der seine Aggressionen nicht im Griff hat und dadurch in einige Abenteuer verwickelt wird.

Gleich in der ersten Folge dieser Staffel macht sich Charlie mit einem verstärkt ausschweifenden Privatleben bemerkbar. Dies hat zugleich zur Folge, dass sein Benehmen etwas sehr skurril wird. So bleibt das nächste Problem nicht für Charlie aus. Schließlich kommt es zur Sperrung seiner Kreditkarte. Die Umsätze erweisen sich als zu übernatürlich. In einem Gespräch erfährt er dies bei der Bank von einer Mitarbeiterin. Doch bei aller Geduld passt es ihm gar nicht, dass er für dieses Gespräch auch noch fünf Dollar zahlen muss, wächst die Wut in ihm. Das Sicherheitspersonal versucht ihn zu beruhigen, was aber nicht gelingt. Ein Verweis auf angemessene Kleidung bringt ihn erst richtig in Rage, so dass er sich seine Kleidung vom Leib reißt. Das dumme ist, dass er in diesem Moment nur eine Pyjama-Hose trägt. Das bringt ihm eine Nacht im Gefängnis ein. Im Anschluss daran darf er beim Berufsverband vor dem Ethikausschuss antreten. Er kann dabei mit Jordan und Sean zwei Zeugen mitbringen, was ihm jedoch zunächst wenig zu helfen scheint. Allerdings kommen dann die Mitglieder seiner Therapiegruppe zu den Terminen.

Folgende Episoden sind zu sehen:

57 Charlies Bankenkrise

58 Charlie und der Serienkiller

59 Charlie und die scharfe Schwester

60 Charlie liegt daneben

61 Charlie heiligt alle Mittel

62 Charlie kommt in Frieden

63 Charlie bewährt sich

64 Charlie greift nach den Sternen

65 Charlie und Jordan im Gefängnis

66 Charlie und die zugeknöpfte Hure

67 Charlie will alles vertuschen

68 Charlies Nacht mit Lacy

69 Charlie macht Geschenke

70 Charlie in Polizeigewalt

71 Charlie und der gefährliche Klempner

72 Charlie und die lieben Eltern

73 Charlie im Dienst der Kunst

74 Charlie und der Dreier

75 Charlie packt das schlechte Gewissen

76 Charlie und der unwillige

77 Charlie treibt die Geister aus

78 Charlie redet sich um Kopf und Krafen

79 Charlie verbrennt sich die Finger

80 Charlie und das schmutzige Geheimnis

Die Serie macht schon deshalb Lust auf mehr, da sie aufgrund der Besetzung einen gewissen Reiz in sich trägt. Schließlich ist Charlie Sheen für seine Temperamentsausbrüche bekannt. Das er ausgerechnet für eine Rolle wie Anger Management ausgewählt wird, weckt in einem in Bezug auf die Serie Neugier. Teilweise ist es ja so, dass man aus seiner Arbeit gewisse Lehren mit sich nimmt. Dies scheint jedoch in Bezug auf Charlie Sheen nicht der Fall zu sein. Andererseits weiß man nicht, ob die Aggressionen im realen Leben nicht auch vielleicht mit anderen Gründen zu tun haben. Dies sollte jedoch dem Anschauen der Serie keinen Abbruch tun. Charlie Sheen ist trotz seiner Erkrankung immer noch der gleiche Schauspieler, der auch in in dieser Serie zeigt, was er kann. Optimal ausgearbeitet ist die Synchronisation, so dass sich der Blick auf die Serie lohnt. Eines wird dabei immer wieder deutlich: Charlie ist immer für eine Überraschung gut. (Marina Teuscher – 06.12.2015)

 

Schreibe einen Kommentar