Stretch

Mit einer Limousine werden bei großartigen Events Gäste zum Veranstaltungsort gefahren. Das mit einem festen Verdeck ausgestattete Fahrzeug bietet oft das Format einer Stretch-Limousine. In der Regel wird dazu ein Chauffeur wie in Person von Kevin gestellt, der den Spitznamen Stretch hat.

 

In seiner Lebensplanung hat sich Stretch alles so schön ausgemalt. Schließlich wollte er Schauspieler werden. Allerdings ist er in Los Angeles nicht weit gekommen und daher mit seinem Lebensplan gescheitert. Inzwischen hat Stretch eine Stelle als Chauffeur angenommen. Er fährt dabei mit Prominenten wie David Hasselhoff oder Ray Liotta durch die Gegend. Jedoch kommt es noch schlimmer für Stretch. Seine Freundin,die ihn ohnehin betrügt, verlässt ihn einfach. Allerdings wählt sie für den Zeitpunkt der Trennung nicht gerade einen günstigen Termin aus. Zudem gibt es auch noch Spielschulden, denen er hinterherfahren muss. Schließlich muss er innerhalb eines Zeitraumes von 24 Stunden die 6.000 Dollar zurückgeben. Darüber erhält er mitten auf der Straße eine Information, als er gerade mit der Limousine unterwegs ist. Die Situation scheint nicht so einfach zu bewältigen zu sein. Doch da gibt es den leicht durchgeknallten Milliardär Roger Karos, der sich bald schon als die Rettung von Stretch erweisen soll. Dieser hat eine sehr exzentrische und zugleich mysteriöse Aura. Daher wird Stretch prompt vor ihm gewarnt. Bekannt ist der Milliardär für seinen ausschweifenden Lebensstil sowie für seinen merkwürdigen Sonderwünsche. Allerdings gibt er des Öfteren bei exzellenter Auftragserfüllung ein großzügiges Trinkgeld. Jedoch glaubt Stretch für einen Moment, dass der Milliardär die einzige kuriose Gestalt des Abends sein. Er stellt bald fest, dass das Chaos noch größer werden soll. Schließlich wird ihm doch einfach die Limousine geklaut, an der er gerade am Heck bastelt. Das Leben ist auch für einen Chauffeur nicht unbedingt einfach, wie Stretch im Laufe des Abends noch öfter erfahren wird.

Es gibt Mischungen im Film, die funktionieren einfach, weil sie zeitlos sind. Dies gilt jetzt auch für den Film Stretch. Er scheint auf all seinen Wegen komplett zu scheitern. Im verkehrtesten Moment überhaupt bekommt er von seiner Freundin dann von seiner Freundin die Abschiedsmessage mitgeteilt. Dann jedoch geht das Chaos erst einmal richtig los. Wie er sich nun durch die Geschichte durcharbeitet, ist manchmal heiter und doch auch wieder ernst dargestellt. Und es wird ziemlich spannend, wenn auch nicht so ein Mega-Showdown zu erwarten ist. Doch die Mischung macht es, da auf der anderen Seite auch eine kluge Portion an Humor in die Geschichte des Films gehört. (Marina Teuscher – 13.11.2015)

 

 

Schreibe einen Kommentar