Gernot Hassknecht

Hans-Joachim Heist hat eine Lehre zum Installateur erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Versuch eines Studiums zum Bauingenieur verlegte er sich auf das Schauspiel und schrieb sich an der Darmstädter Fachhochschule ein. Zu sehen war er nach der Schauspielausbildung bei Auftritten in Zürich, Frankfurt am Main sowie in Mannheim. Außerdem trat er bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel auf. Eines Tages hatte er in der Heute-Show seinen ersten Auftritt als Gernot Hassknecht. Bald wurde aus der Rolle mehr.

Im Mittelpunkt der DVD steht die Figur Gernot Hassknecht. Er gilt als ein Sprachrohr unter den Moderatoren. Geht es um Frust und Ärger in Bezug auf Missstände in Deutschen Landen, bringt er sie knallhart auf den Punkt. Vor allem tut er dies lautstark. Natürlich  Längst hat er sich als festes Ensemble-Mitglied bei der Heute-Show etabliert. Hans-Joachim Heist, der Gernot Hassknecht verkörpert, besitzt inzwischen sogar Kultstatus. Es lebt sich laut Gernot als Choleriker sehr gut. Schließlich ist ein jeder Tag gewonnen, an dem es mindestens einen cholerischen Ausraster gibt. Mit den beiden DVDs will er Nachwuchstalenten zeigen, wie man mit 12 Schritten zum erfolgreichen Choleriker wird.

Es mag sein, dass Gernot Hassknecht – auch wenn es sich nur um eine fiktive Figur handelt – seine Fans hat. Doch ist es wirklich erforderlich, dass sich im Fernsehen jemand hinstellt und einen auf cholerisch macht. Das Leben ist schon problematisch genug, so dass Menschen nicht noch so ein cholerisches Programm vorgesetzt werden muss. Wo die Stellen sein sollen, wo man lachen kann, habe ich bis heute nicht gefunden. Daher werden sich die Fans von Gernot Hassknecht über die Veröffentlichung der Doppel-DVD freuen. Ob es allerdings Sinn macht, sich in 12 Schritten zum Choleriker zu entwickeln, darf arg bezweifelt werden. Wer nicht cholerische Einflüsse steht, sollte den Blick nicht riskieren. Man fragt sich hinterher, Menschen mit solch cholerischen Figuren unter Umständen beeinflusst werden. (Marina Teuscher – 25.09.2015)

Schreibe einen Kommentar